Mi, 20. Juni 2018

Mega-Ausraster

06.04.2018 12:29

MMA-Superstar McGregor nach Bus-Angriff in U-Haft

Da sind Mixed-Martial-Arts-Superstar Conor McGregor ordentlich die Sicherungen durchgebrannt. Bei einem Event der Ultimate Fighting Championship in New York attackierte er einen Bus voller anderer Kämpfer. Nach seinem Mega-Ausraster (oben im Video) stellte sich der 29-Jährige nun der Polizei. Der Ire befindet sich derzeit in Untersuchungshaft.

McGregor war völlig außer sich. Der MMA-Ausnahmekönner warf nach dem Pressetermin, bei dem er eigentlich nur Gast war, eine Transportrodel auf den Bus. Eine Insassin soll dabei leichte Verletzungen erlitten haben. Der Grund für McGregors Zorn soll ein Streit zwischen einem Freund des Iren und dem russischen Kämpfer Khabib Nurmagomedov gewesen sein.

Nach der Bus-Attacke befindet sich McGregor in Polizei-Gewahrsam.

„Das ist das Widerwärtigste, was der Organisation je passiert ist. Es ist kriminell und widerlich, macht mich krank“, schimpfte UFC-Präsident Dana White nach dem Vorfall.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.