So, 23. September 2018

Bei Forstarbeiten

21.03.2018 16:28

Baum stürzt auf Auto - Beifahrerin erschlagen

Es war ein tragischer Zufall, der tödlich endete: Auf einer Landstraße im niederösterreichischen Mostviertel fuhr ein Autofahrer am Mittwoch just in dem Augenblick an einem Baum vorbei, als dieser auf die Fahrbahn stürzte. Der Lenker im Alter von 39 Jahren erlitt bei dem schrecklichen Unfall schwere Verletzungen, seine 60-jährige Mutter auf dem Beifahrersitz starb noch an der Unfallstelle.

Zu dem Unglück kam es am Mittwochvormittag auf der L95 bei Ferschnitz. Gegen 9 Uhr fuhr der Lenker samt Beifahrerin an ebenjener Stelle vorbei, an der gerade Forstarbeiten durchgeführt wurden. Die Straße war offenbar in diesem Bereich durch Beschäftigte der Straßenmeisterei abgesichert und geregelt worden, hieß es seitens der Polizei. 

Plötzlich stürzte ein Baum - es handelte sich um eine etwa 30 Meter hohe Fichte - auf die Fahrbahn und begrub den vorbeifahrenden Pkw unter sich. Für die 60-Jährige kam jede Hilfe zu spät, sie war im Fahrzeug eingeklemmt worden und musste nach Angaben des Bezirksfeuerwehrkommandos Amstetten mit hydraulischem Gerät geborgen werden.

Ihr Sohn erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen und wurde ins Landesklinikum Amstetten eingeliefert. Mitglieder von drei Feuerwehren sowie des Roten Kreuzes standen im Einsatz, ebenso Kriseninterventionsteams. Seitens der Polizei hieß es, dass nach Abschluss der Ermittlungen rund um den Unfall Anzeige erstattet werde.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.