19.10.2009 12:46 |

5.000 ¿ "Kopfgeld"

Opfer aus Sölden suchen nach Täter, der sie niederstach

Nach einem Mordversuch in Sölden im Dezember 2006 sind nun 5.000 Euro Belohnung für Hinweise zum noch immer unbekannten Täter ausgesetzt worden. Der Angriff passierte vor einer Disco im Ortszentrum.

Die Opfer, zwei einheimische Burschen (damals 22 und 17 Jahre alt), wurden von dem Täter vor dem Tanzlokal um eine Zigarette gebeten. Als die Burschen ihm keine geben wollten, griff der Unbekannte den jüngeren der beiden an und versetzte ihm einen "Schlag" ins Gesicht.

Wie sich später herausstellte, war dies aber kein gewöhnlicher Faustschlag, sondern ein Messerstich. Der 22-Jährige wollte seinem Freund helfen und stellte sich dem Mann in den Weg. Ein folgenschwerer Fehler. Denn der Unbekannte ging daraufhin sofort auch auf diesen Burschen los und stach mehrmals auf ihn ein.

Beide Burschen wurden damals in das Krankenhaus Zams eingeliefert und beide leiden noch heute an den Folgen der Messerattacke. Von dem Täter fehlt bislang jede Spur. Die hohe Belohnung soll nun neue Hinweise bringen. Am Mittwoch (21. Oktober) wird auch die ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY ungelöst" zu Hinweisen aufrufen.

Täterbeschreibung
Der Mann war zwischen 25 und 30 Jahre alt, ungefähr 1,80 bis 1,85 Meter groß, sportlich und muskulös und hatte kurze braune Haare. Er trug eine dunkelblaue Jeans und ein helles, kurzärmeliges Hemd. Er sprach laut Zeugenaussagen Hochdeutsch.

Hinweise werden an den Dauerdienst des LKA Tirol unter der Telefonnummer 0 59133 70 3333 oder an jede andere Polizeidienststelle erbeten.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen