So, 23. September 2018

Ab Dienstag

16.03.2018 05:00

Voitsberger Tunnel wird zur Riesen-Baustelle

Diese Baustelle wirbelte schon im Vorfeld viel Staub auf: Die Unterflurtrasse in Voitsberg wird mehr als zwei Jahre lang um 19 Millionen Euro saniert. Der Verkehr wird daher ab nächsten Dienstag teilweise durch das Stadtgebiet umgeleitet – eine verkehrstechnische Herausforderung für die Bezirkshauptstadt…

Mehr als 15.000 Fahrzeuge fahren täglich durch die 1991 eröffnete und 1624 Meter lange Unterflurtrasse. Dass der Zahn der Zeit mittlerweile ordentlich am düsteren Tunnel nagt, ist für jeden Lenker unübersehbar. „Wir müssen froh sein, dass die Unterflurtrasse saniert wird. Das ist absolut notwendig!“, betont Bürgermeister Ernst Meixner.

Dennoch hat es kritische Stimmen gegeben, vor allem Wirtschaftstreibende stört die lange Baudauer: Die Modernisierung soll im September 2020 abgeschlossen sein, dauert also zweieinhalb Jahre. Es ginge zwar schneller, wenn der Tunnel für die Arbeiten komplett gesperrt werden würde. Doch dann müsste der gesamte Verkehr über das Voitsberger Stadtgebiet umgeleitet werden. Chaos und ein Verkehrskollaps wären wohl die Folgen.

So bleibt – mit Ausnahme der Sommerferien 2018, 2019 und 2020 – immer eine Spur frei. In Richtung Köflach können Fahrzeuge unter 3,5 Tonnen auch ab nächsten Dienstag durch den Tunnel fahren. Der Verkehr in Richtung Graz sowie alle Schwerfahrzeuge werden umgeleitet.

Die Vorbereitungen laufen laut Projektleiter Jakob Kogler-Sobl auf Hochtouren: „Sukzessive werden die Umleitungs- und Hinweisschilder montiert, am Montag erfolgen dann die letzten Kontrollfahrten.“ Spannend wird es am Dienstag – eventuell muss mit der Zeit noch nachjustiert werden, etwa bei den Ampelschaltungen.

Positiv: Die provisorische Anschlussstelle der neuen Straße, die künftig durch das alte Kraftwerksgelände führen wird, wird am Freitag fertig.

Jakob Traby
Jakob Traby

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.