Di, 18. September 2018

Europa League

15.03.2018 08:24

Salzburg vs. BVB: 5 Gründe für das große Wunder

Salzburg will nach dem 2:1-Sieg in Dortmund im Rückspiel Geschichte schreiben. Als erstes rot-weiß-rotes Team kann in der Europa League der Einzug in Top 8 glücken und vieles spricht dafür! 

Der Countdown läuft! Am Donnerstag um 21.05 Uhr fällt in Wals-Siezenheim der Anpfiff zu einem womöglich historischen Europacup-Spiel. Sollte Österreichs Meister nach dem sensationellen 2:1 auswärts die Hürde Dortmund nehmen, stünde erstmals ein rot-weiß-roter Klub in den Top-Acht der Europa League. Fünf Gründe sprechen dafür, dass das Wunder gegen den Topklub aus Deutschland heute Wirklichkeit werden kann:

1. Die Mentalität: Salzburg ist ein extrem verschworener Haufen. Hört man von den Gegnern nach Spielen gegen die Bullen. Sagen auch die einstigen UEFA-Cup-Helden der Austria um Hütter, Weber und Co. Der Zusammenhalt macht die junge Crew mit den Routiniers Walke und Ulmer schwer besiegbar.

2. Trainer Rose: Der erst 41-jährige Deutsche gilt als Kumpeltyp, der im richtigen Moment auch laut werden kann. „Die Mischung macht’s wohl aus“, lobt Salzburgs Sportboss Christoph Freund den Coach. Der nicht nur lässig ist, sondern auch taktisch was am Kasten hat. Rose richtete das Spiel der Bullen wieder aggressiver als Vorgänger Oscar aus. An Defensiv-Stabilität wurde aber kaum etwas eingebüßt.

3. Die Unbekümmertheit: Samassekou (22 Jahre), Haidara (20), Schlager (20), Wolf (18) oder auch Hwang (22): Der Bullen-Kader ist gespickt mit Talenten, welche die große Karriere noch vor sich haben. Die Youngsters fühlen sich pudelwohl, haben nichts zu verlieren. Das zeigen sie von Spiel zu Spiel.

4. Breite Brust: 18 Spiele auf internationalem Parkett nicht mehr unterlegen, insgesamt 32-mal nicht mehr als Verlierer vom Platz gegangen. „Hilft in brenzligen Situationen“, so Kapitän Walke.

5. Die Stimmung: Erstmals seit 2014 ist die Bullen-Arena mit 29.520 Fans ausverkauft. In der Mozartstadt ist Fußball ob des Erfolgslaufs wieder Gesprächsthema. Fußball-Begeisterte lechzen nach zehn Pleiten in der Champions-League-Quali nach einer Sternstunde. 

Valentin Snobe, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.