Di, 11. Dezember 2018

Mattersburg holt 2:2

11.03.2018 18:22

„Eigener“ Mann kostet Salzburg beim SVM den Sieg!

Ausgerechnet Salzburg-Leihspieler Smail Prevljak hat am Sonntag mit einem Doppelpack für den SV Mattersburg dafür gesorgt, dass Titelverteidiger Red Bull Salzburg nicht zum sechsten Mal in Folge als Sieger den Platz verlassen hat! Der Vorsprung der „Bullen“ auf Verfolger Sturm Graz schrumpfte daher auf acht Punkte. Die Salzburger konnten mit dem Punktgewinn drei Tage nach dem sensationellen 2:1-Erfolg bei Borussia Dortmund im Europa-League-Achtelfinal-Hinspiel leben, hatten sie doch nach einer frühen Roten Karte für Patrick Farkas (12.) fast die gesamte Partie in Unterzahl agiert.

Sie gaben eine 2:0-Führung nach Toren von Fredrik Gulbrandsen (27./7. Saisontor) und Hannes Wolf (53./6. Saisontor) aus der Hand. Der bis Sommer ausgeliehene Prevljak traf zweimal (55., 82.) vom Elfmeterpunkt. Der Bosnier setzte damit seinen Lauf fort, hat bei seinen jüngsten vier Einsätzen jeweils mindestens zweimal getroffen und neun seiner zwölf Saisontore im Frühjahr erzielt. Die Salzburger blieben zum 20. Mal in Folge in der Liga unbesiegt, als echte Generalprobe für die Retourpartie gegen Dortmund am Donnerstag (21.05 Uhr) konnte die Partie aber nicht gewertet werden, hatte Coach Marco Rose seine Truppe gegenüber dem Donnerstagspiel doch gleich an acht Positionen verändert. Nur Duje Caleta-Car, Andreas Ulmer und Donnerstag-Matchwinner Valon Berisha blieben in der Mannschaft.

In der neu zusammengewürfelten Truppe durfte sich auch Farkas präsentieren. Das allerdings nur zwölf Minuten lang. Der Ex-Mattersburger konnte nach einem weiten Kuster-Abschlag den Ball zweimal nicht kontrollieren und zog in der Folge gegen den durchbrechenden Julius Ertlthaler knapp vor der Strafraumgrenze die Notbremse. Beim verhängten Freistoß von Jano stand mit Markus Pink ein Mattersburger im Weg, rettete für die Salzburger (13.). Sechs Minuten später zeigte der topmotivierte Prevljak erstmals seine Klasse, sein Volleyschuss nach schöner Einzelaktion ging knapp drüber. Sonst konnten die Hausherren aus der numerischen Überlegenheit aber vorerst nur sehr wenig Kapital schlagen. Den „Bullen“ war der fehlende Mann nicht anzumerken, die Führung war daher nicht überraschend. Kuster konnte einen Gulbrandsen-Kopfball nicht mehr entscheidend parieren. Der starke Reinhold Yabo hatte sich zuvor auf der Seite durchgetankt und mit einer Flanke für den Assist gesorgt.

Das 2:0 lag kurze Zeit später in der Luft, bei einem Wolf-Knaller mit links rettete aber die Latte für die Burgenländer (36.). Die fanden kurz vor dem Pausenpfiff (45.+2) noch eine Topchance vor, Pink fehlte im Abschluss jedoch die nötige Präzision. Es war auch seine letzte Aktion, er blieb zur Pause in der Kabine, genauso wie Salzburgs Jerome Onguene. Die beiden waren im Finish der ersten Hälfte mit dem Kopf zusammengeprallt, Onguene hatte dabei auch ein Cut erlitten. Gleich nach Wiederbeginn machten die Gäste vermeintlich den Sack zu: Nach einem Konter spazierte Wolf an Jano und Thorsten Mahrer vorbei und schloss souverän ab. Dank Eigenfehlern der „Bullen“ kamen die Burgenländer allerdings zurück. Rene Renner schoss Caleta-Car im Strafraum an der Hand an, den verhängten Elfmeter verwandelte Prevljak souverän.

Der Ausgleich lag dann schon bei einem Kopfball von Nedeljko Malic (59.) in der Luft, fiel aber erst in der 82. Minute. Und wieder wurde es durch ein Handspiel eingeleitet. Diadie Samassekou klärte den Ball nach einem Gruber-Eckball unverständlicherweise mit der Hand im Strafraum, wieder zeigte Prevljak keine Nerven, wählte diesmal die andere Ecke. In der Schlussphase waren gar die Hausherren dem dritten Treffer näher. So aber blieb es dabei, dass beide Teams im Frühjahr weiter unbesiegt sind. Mattersburg holte im dritten direkten Duell erstmals einen Punkt. Die bärenstarken Burgenländer, die zuvor zu Hause sechsmal en suite gewonnen hatten, bauten ihre ungeschlagene Serie damit auf mittlerweile neun Spiele aus. Damit darf weiter vom Europacup geträumt werden, der Rückstand des Sechsten auf Rang vier beträgt nur fünf Punkte.

Das Ergebnis:
SV Mattersburg - Red Bull Salzburg 2:2 (0:1)
Mattersburg, Pappelstadion, 4500, SR Grobelnik
Tore: 0:1 (27.) Gulbrandsen, 0:2 (53.) Wolf, 1:2 (55./Elfer) Prevljak, 2:2 (82./Elfer) Prevljak
Rote Karte: Farkas (12./Torraub)
Gelbe Karten: Okugawa, Novak bzw. Va. Berisha, Ulmer
Mattersburg: Kuster - Novak, Malic, Mahrer, Rath - Perlak (79. Maierhofer), Jano - Okugawa (72. Gruber), Ertlthaler, Pink (46. Renner) – Prevljak
Salzburg: C. Stankovic - Farkas, Onguene (46. Pongracic), Caleta-Car, Ulmer - Yabo, C. Leitgeb (72. Lainer), Wolf, Va. Berisha (59. Samassekou) - Gulbrandsen, Minamino

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Spielplan
09.12.
10.12.
11.12.
12.12.
13.12.
14.12.
15.12.
16.12.
17.12.
Österreich - Bundesliga
SV Mattersburg
2:1
FK Austria Wien
TSV Hartberg
2:2
Wacker Innsbruck
SK Rapid Wien
0:0
SK Sturm Graz
Deutschland - Bundesliga
1. FSV Mainz 05
1:1
Hannover 96
Borussia M'gladbach
3:0
VfB Stuttgart
England - Premier League
Newcastle United
1:2
Wolverhampton Wanderers
Spanien - LaLiga
SD Eibar
4:4
UD Levante
SD Huesca
0:1
Real Madrid
Real Sociedad
1:2
Real Valladolid
Real Betis Balompie
2:0
Rayo Vallecano
Italien - Serie A
US Sassuolo
3:3
ACF Fiorentina
FC Empoli
2:1
FC Bologna
Parma Calcio 1913 S.r.l.
1:1
AC Chievo Verona
Udinese Calcio
1:3
Atalanta Bergamo
FC Genua
1:1
Spal 2013
AC Mailand
0:0
FC Turin
Frankreich - Ligue 1
Racing Straßburg
2:2
SM Caen
OSC Lille
1:1
Stade de Reims
AS Saint Etienne
:
Olympique Marseille
Türkei - Süper Lig
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
1:3
Malatya Bld Spor
Bursaspor
0:2
Antalyaspor
Akhisar Bld Spor
3:0
Fenerbahce
Portugal - Primeira Liga
CD Nacional
0:0
Boavista FC
FC Moreirense
0:1
CD Santa Clara
Vitoria Guimaraes
3:2
Rio Ave FC
Sporting CP
4:1
CD das Aves
Niederlande - Eredivisie
FC Utrecht
3:1
Heracles Almelo
VVV Venlo
0:0
FC Groningen
FC Emmen
1:4
Feyenoord Rotterdam
NAC Breda
2:1
Vitesse Arnhem
Belgien - First Division A
Cercle Brügge
0:3
Royal Antwerpen FC
RSC Anderlecht
1:1
Royal Charleroi SC
KAA Gent
2:0
AS Eupen
Griechenland - Super League
AO Xanthi FC
1:1
Olympiakos Piräus
OFI Kreta FC
3:1
Panathinaikos Athen
Atromitos Athens
4:2
Aris Thessaloniki FC
FC PAOK Thessaloniki
2:1
AE Larissa FC
Russland - Premier League
FC Dinamo Moskau
4:0
FC Ural Jekaterinburg
FC Krasnodar
1:1
FC Ufa
FC Zenit St Petersburg
1:2
FC Rubin Kazan
Ukraine - Premier League
FC Olimpik Donezk
1:1
SFC Desna Tschernihiw
FC Olexandrija
1:2
FC Lemberg
England - Premier League
FC Everton
2:2
FC Watford
Spanien - LaLiga
Athletic Bilbao
1:0
FC Girona
Türkei - Süper Lig
Ankaragucu
0:1
Basaksehir FK
Kasimpasa
0:3
Kayserispor
Portugal - Primeira Liga
CD Feirense
1:1
CS Maritimo Madeira
Griechenland - Super League
Panaitolikos
2:1
GS Apollon Smyrnis
Panionios Athen
1:1
Apo Levadeiakos FC
Russland - Premier League
Republican FC Akhmat Grozny
2:0
FC Arsenal Tula
Deutschland - Bundesliga
1. FC Nürnberg
20.30
VfL Wolfsburg
Spanien - LaLiga
Celta de Vigo
21.00
CD Leganes
Frankreich - Ligue 1
OGC Nice
20.45
AS Saint Etienne
Türkei - Süper Lig
Goztepe
18.30
Bursaspor
Portugal - Primeira Liga
Portimonense SC
20.00
Vitoria Setubal
Sporting Braga
22.15
CD Feirense
Niederlande - Eredivisie
Willem II Tilburg
20.00
ADO Den Haag
Belgien - First Division A
Royal Charleroi SC
20.30
KAA Gent
Österreich - Bundesliga
SK Sturm Graz
17.00
Admira Wacker
LASK Linz
17.00
SV Mattersburg
Wacker Innsbruck
17.00
RZ Pellets WAC
Deutschland - Bundesliga
1899 Hoffenheim
15.30
Borussia M'gladbach
VfB Stuttgart
15.30
Hertha BSC
FC Augsburg
15.30
FC Schalke 04
Hannover 96
15.30
Bayern München
Fortuna Düsseldorf
15.30
SC Freiburg
Borussia Dortmund
18.30
Werder Bremen
England - Premier League
Manchester City
13.30
FC Everton
Crystal Palace
16.00
Leicester City
Huddersfield Town
16.00
Newcastle United
Tottenham Hotspur
16.00
FC Burnley
FC Watford
16.00
Cardiff City
Wolverhampton Wanderers
16.00
AFC Bournemouth
FC Fulham
18.30
West Ham United
Spanien - LaLiga
FC Getafe
13.00
Real Sociedad
Real Valladolid
16.15
Atletico Madrid
Real Madrid
18.30
Rayo Vallecano
SD Eibar
20.45
FC Valencia
Italien - Serie A
Inter Mailand
18.00
Udinese Calcio
FC Turin
20.30
Juventus Turin
Frankreich - Ligue 1
Dijon FCO
17.00
Paris Saint-Germain
SC Amiens
20.00
SCO Angers
SM Caen
20.00
FC Toulouse
FC Nantes
20.00
HSC Montpellier
Stade de Reims
20.00
Racing Straßburg
Türkei - Süper Lig
Caykur Rizespor
11.30
Alanyaspor
Sivasspor
11.30
Ankaragucu
Atiker Konyaspor 1922
14.00
Kasimpasa
Basaksehir FK
17.00
Galatasaray
Portugal - Primeira Liga
GD Chaves
16.30
FC Moreirense
Boavista FC
16.30
CD Tondela
CD das Aves
19.00
Vitoria Guimaraes
CD Santa Clara
20.30
FC Porto
Niederlande - Eredivisie
PEC Zwolle
18.30
NAC Breda
AZ Alkmar
19.45
SBV Excelsior
Heracles Almelo
19.45
PSV Eindhoven
Vitesse Arnhem
20.45
VVV Venlo
Belgien - First Division A
KV Kortrijk
18.00
FC Brügge
AS Eupen
20.00
Royal Mouscron
Sporting Lokeren
20.00
St. Truidense VV
Royal Antwerpen FC
20.30
Waasland-Beveren
Griechenland - Super League
PAS Giannina FC
16.15
Panionios Athen
Aris Thessaloniki FC
18.00
Panaitolikos
Asteras Tripolis
18.30
OFI Kreta FC
Spanien - LaLiga
Deportivo Alaves Sad
21.00
Athletic Bilbao
Italien - Serie A
Atalanta Bergamo
20.30
Lazio Rom
Türkei - Süper Lig
Fenerbahce
18.00
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
Griechenland - Super League
Apo Levadeiakos FC
18.30
FC PAOK Thessaloniki

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.