Do, 18. Oktober 2018

Gipfelstürmerin

04.03.2018 12:00

Pauline und ihr Dobratsch

2166 Meter hoch ragt der Dobratsch gen Himmel und niemand war so oft auf dem Gipfel wie die sympathische Villacherin Pauline Smoliner.

Ich liebe den Dobratsch!“ Es ist ein untrennbares Band, das die Villacherin mit ihrem Berg verbindet. „Schon als neunjähriges Mädchen habe ich in den Wäldern am Fuße des Berges gespielt“, so die heute 63-Jährige, die als Kind den Bau der Villacher Alpenstraße miterlebt hat, das Skigebiet und die Entwicklung zum Naturpark: „Als ich das erste Mal die Deutsche Kirche auf dem Gipfel sah, war es um mich geschehen. Es war wie Liebe auf den ersten Blick.“

Unvorstellbare 3702 (!) Mal war die Villacherin seither auf dem Gipfel: „Die Dobratsch-Besuche, wo ich oben nur spazieren war oder wegen Schlechtwetters umdrehen musste, zähle ich aber nicht dazu. Viele verstehen jedoch nicht, warum ich das mache, aber für mich ist es jedes Mal etwas ganz Besonderes.“

Und so hat Villach den Albel, aber der Dobratsch seine Pauline. Manfred begrüßt die 63-Jährige freundlich; er war gerade einzahlen beim höchst gelegensten Sparverein Europas. Man kennt sich eben hier oben – auf dem Villacher Hausberg herrscht eine Art Mikrokosmos. „Robert frage ich immer, wie das Wetter oben ist“, erzählt Pauline. „Robert betreut die Wetterstation und Hannes, der Hüttenwirt des Gipfelhauses, bittet mich, dass ich ihm die aktuelle Kronen Zeitung mit hinauf nehme.“ Dabei ist die Villacherin immer mit Öffis unterwegs oder Auto stoppend.

Pauline hat viel auf dem Berg erlebt, Schönes und weniger Schönes – und sie will 4000 Mal ganz oben stehen.

Hannes Wallner
Hannes Wallner

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.