Mi, 20. Juni 2018

Fachkräftemangel

24.02.2018 06:58

Im Land werden weitere 710 Pflegekräfte benötigt

Die Zahl von aktuell 80.000 Pflegebedürftigen wird sich bis 2025 auf 94.000 erhöhen! Dieser Anstieg erfordert  eine massive Personalaufstockung. Laut SP-Landesrätin Gerstorfer werden in   sieben Jahren 710 weitere Fachkräfte notwendig sein. Deshalb fordert sie den Bund auf,  das Fachkräftestipendium weiter zu führen.

Wer in den letzten 15 Jahren mindestens vier Jahre beschäftigt war, hat einen Anspruch auf ein Fachkräftestipendium für Mangelberufe. Auf der Liste scheinen derzeit auch noch die Jobs in der Pflegebranche auf. Monatlich gibt es während der Ausbildung vom  Arbeitsmarktservice 909 € brutto.

Zuschuss auch für Fachsozialbetreuer
 Die Bundesregierung will diese Förderung  unter die Lupe nehmen und versetzt damit Soziallandesrätin Birgit Gerstorfer (SPÖ) in Alarmbereitschaft: „Es ist unsicher, ob es das Stipendium auch  2019 noch geben wird. Es muss unbedingt weitergeführt werden.“ Darüberhinaus fordert sie die Wiedereinführung eines  Ausbildungszuschusses  für Fachsozialbetreuer in der Altenarbeit.  Die Stipendien seien eine der vielen Maßnahmen, mit denen der Mangel an Pflegepersonal bekämpft werden kann.

10.000 Beschäftigte
In Oberösterreich kümmern sich derzeit  10.000 Beschäftigte um  rund 80.000 Pflegebedürftige. Laut Gerstorfer wird es  2025  schon 94.000 Pflegebedürftige geben. „Dann fehlen 710 Fachkräfte“, prognostiziert Gerstorfer.

FPÖ sieht Polit-Show
FPÖ-Sozialsprecherin Ulrike Wall wirft ihr eine Polit-Show vor. „Das Stipendium für Fachsozialbetreuer wurde 2017  eingestellt. Beschlossen wurde das unter dem ehemaligen SPÖ-Sozialministers Stöger!“ Die Freiheitlichen haben  im Landtag wiederholt darauf aufmerksam gemacht. „Von  Gerstorfer war wenig Anstrengung zur Verbesserung zu erkennen. Dass sie nun das Gesetz ändern will, ist  unglaubwürdig und kommt viel zu spät“, so Wall.

Mario Zeko, Kronen Zeitung

 

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.