Fr, 21. September 2018

Innerhofer Schnellster

09.02.2018 07:29

Wind verpfuscht Abfahrtstraining - Mayer wieder 4.

Der Wind hat in das zweite Abfahrtstraining der alpinen Ski-Herren bei den Olympischen Spielen reingepfuscht, der Start musste am Freitag verschoben und dann zum Super-G-Beginn verlegt werden. Schnellster in Jeongseon war der Südtiroler Christof Innerhofer 0,01 Sekunden vor dem Norweger Kjetil Jansrud und 0,44 vor dem Schweizer Beat Feuz. Matthias Mayer war wie tags zuvor Vierter (0,45).

Mayer und der achtplatzierte Hannes Reichelt (0,69) machten allerdings einen Torfehler. "Schwer zu sagen, wie viel der Wind das Ganze heute beeinflusst hat. Es war schwieriger zu fahren als gestern, unruhiger. Nach gestern haben das vielleicht alle ein bisserl unterschätzt", sagte Abfahrts-Olympiasieger Mayer.

Nach dem ersten Training hatten die Rennläufer die gute Präparierung gelobt und den Kurs als eher einfach beschrieben. "Aber die Passagen, die ich gut fahren wollte, sind mir sehr gut gelungen. Das macht mich zuversichtlich", fügte der Kärntner an.

Franz 18., Kriechmayr 23.
Max Franz kam auf Rang 18 (1,35) und Vincent Kriechmayr auf 23 (1,41), mit Reichelt und Mayer bilden sie am Sonntag das olympische Abfahrtsquartett für Österreich. Für die Kombination absolvierte auch Marcel Hirscher wieder das Training, dieses Mal mit 3,91 Rückstand, Marco Schwarz fasste nur 2,16 aus. Für Samstag ist ein weiteres Training geplant.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.