18.01.2018 12:17 |

Boot rast auf sie zu

USA: Drei Angler retten sich mit Sprung ins Wasser

Drei Angler wollten nur in Ruhe im Columbia River im US-Bundesstaat Oregon fischen, als plötzlich ein Speedboat mit hoher Geschwindigkeit auf sie zuraste. Die Männer konnten sich nur noch mit Sprüngen in den Fluss retten, ehe Sekundenbruchteile später ihr Boot gerammt und zerstört wurde.

Die Angler, die in der Mündung des Columbia Rivers in den Pazifik fischten, hatten das Unheil bereits nahen sehen und versuchten vergeblich, durch Winken und laute Rufe auf sich aufmerksam zu machen. Alle drei Männer wurden trotz ihrer kühnen Sprünge verletzt und klagen nun den Lenker des Speedboats.

Dieser behauptete, das kleinere Boot nicht gesehen zu haben. Der Grund dafür scheint auch klar, denn einem Augenzeugen zufolge hatte der 75-Jährige kurz vor dem Unfall telefoniert ...

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).