Di, 17. Juli 2018

Nächstes Gerücht

07.01.2018 07:37

Aubameyang um 72 Mille nach China? Das sagt Stöger

Und wieder einmal steht Pierre-Emerick Aubameyang im Zentrum eines Wechselgerüchts. Diesmal soll es den Dortmund-Superstar für 72 Millionen Euro nach China zu Serienmeister Guangzhou Evergrande. Während BVB-Chef Watze genervt auf das Thema reagiert, beantwortet Trainer Peter Stöger im "kicker" die entsprechende Frage ganz pragmatisch.

"Ich weiß, dass der Wechsel nicht fix ist, sonst wüsste ich davon", wird ein schmunzelnder Stöger im "kicker" zitiert. Aubameyang, der wegen der Fußballer-des-Jahres-Gala in Afrika mit Verspätung ins Trainingslager nach Marbella gereist war, macht jedenfalls einen guten Eindruck auf Stöger: "Ich habe den Eindruck, dass es ihm gut geht und dass er zufrieden ist."

Weniger entspannt reagiert Klub-Bos Hans-Joachim Watzke auf die ewigen Wechselgerüchte um Aubameyang. " „Ich habe keine Lust mehr, mich an diesen Spekulationen zu beteiligen“, so Watze zur Bild. Das jüngste Gerücht um Aubamyeang kommt vom chinesischen Portal "Sina Sports". Dieses will in Erfahrung gebracht haben, dass "Auba" bei Serienmeister Guangzhou Evergrande ante portas steht.

China, Milan, Arsenal ...
Dabei stehen - zur Einordnung - Transfer-Storys um Aubaemyang inzwischen fast an der Tagesordnung. Immer wieder wurde er in jüngerer Vergangenheit mit China in Verbindung gebracht, in jüngerer Vergangenheit aber vor allem mit dem AC Milan und speziell Arsenal London, das - angeblich - Ersatz für den - ebenfalls angeblich - zu ManCity abwandernden Alexis Sanchez braucht.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.