06.01.2018 07:43 |

Kommt Janko?

Rapid bleibt nur ein „Spätschuss“

Während die Austria die Leihe (bis Sommer 2018) von Salzburgs Ex-Rapidler Stefan Stangl offiziell fixierte, eine Verstärkung präsentierte, muss man sich in Hütteldorf gedulden: „Bis Ende Jänner wird es sicher keine Transfers geben“, legt sich der grün-weiße Sportchef Fredy Bickel fest. Ohne klingende Namen wie Janko oder Hierländer komplett auszuschließen. Aber ihm bleibt nur ein „Spätschuss“.

Weil Bickel noch ein Klotz namens „Kadergröße“ am Bein hängt. „Aktuell haben wir 26 Spieler“, so Rapids Sportchef. Auf 23 – laut Vorgabe des Klubs – soll er reduzieren. Nach Prosenik (Ried) will man auch Kuen und Keles abgeben. Dazu ist offen, wann Dibon, Mocinic und Thurnwald wieder voll einsatzfähig sind. Und es gibt auch Spieler, die mit einem Abgang liebäugeln könnten. So schloss Pavelic schon im Sommer, als er auf Brentfords Wunschzettel stand, eine Vertragsverlängerung aus. Auch Reservist Schrammel wird sich seine Gedanken machen.

Warten bis zum Schluss
Daher bleibt Bickel nichts anderes über, als bis zum Ende der Transferperiode zu warten. „Aber wir arbeiten im Hintergrund, sind mit den Agenten im Kontakt“, schließt er einen Spät- statt Schnellschuss nicht aus. Seine Liste steht. Dass auf der auch Sturms Stefan Hierländer steht, wird nicht dementiert. Bis Sommer, wenn der Teamspieler ablösefrei wäre, kann Rapid aber nicht warten. Da müsste eine Entscheidung jetzt fallen.

Vorerst „nur“ Mujakic
Für die Offensive wurde Armin Mujakic von Rapid II zu den Profis befördert. Wenn sich von den drei Stürmern (Joelinton, Berisha, Kvilitaia) keiner verletzt, wird wohl gar nicht nachgelegt. Daher sagt Bickel vorerst „Nein“ zu Marc Janko. Weil der Hüne wohl nicht bis Ende Jänner am Markt sein wird. Abgesehen von den Kosten. Daher scheint der Coup unrealistisch, aber gar nicht so uninteressant.

Rainer Bortenschlager, Kronen Zeitung

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 28. Februar 2021
Wetter Symbol

Sportwetten