Di, 18. September 2018

Zweites Gastro-Projekt

04.01.2018 10:32

Schräg! Podolski eröffnet Döner-Lokal in Köln

Der ehemalige DFB-Nationalspieler Lukas Podolski hat offenbar große Pläne für die Karriere danach. Der 32-jährige Stürmer wird am kommenden Wochenende sein eigenes Döner-Lokal "Mangal Döner" in Köln eröffnen. Eine Eisdiele in der deutschen Stadt besitzt er bereits.

Zwei Jahre spielte Podolski bei Galatasaray Istanbul und dürfte von der Kulikarik begeistert gewesen sein. Am Samstag wird der Profi, der momentan bei Vissel Köbe in Japan unter Vertrag steht, mit zwei Geschäftsführern das Lokal "Mangal Döner" eröffnen. Ein großer Fanandrang ist garantiert.

 

Das Restaurant am Chlodwigplatz ist das zweite Gastronomie-Projekt des 32-Jährigen. 2017 hat "Poldi" in Köln die Eisdiele "Ice Cream United" eröffnet.

 

 

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.