Sicherheit geht vor

Silvesterpfad: Alle Party-Areale im Überblick!

Wien
31.12.2017 10:06

Sicherheit geht vor! 240 Beamten, eine umfassende Videoüberwachung des famosen Wiener Silvesterpfades und Lkw als Rammschutz rund um die Party-Areale sollen den Feiernden einen gesicherten Rutsch ins neue Jahr 2018 gewährleisten. Der Silvesterpfad soll heuer alle Rekorde brechen ...

Prosit Neujahr auf dem Wiener Silvesterpfad! Auch dieses Jahr zieht es Menschen aus nah und fern in die Wiener Innenstadt, um gebührend in das neue Jahr hinüber zu rutschen. Neben der kulinarischen Versorgung bei den etlichen Ständen, steht aber heuer die Sicherheit beim Feiern an oberster Stelle.

Hier finden Sie alle Party-Areale im Überblick:

(Bild: "Krone"-Grafik, krone.at-Grafik)

Zum einen mit einer flächendeckenden Videoüberwachung: "Es erfolgt eine Aufzeichnung, um nach allfällige Straftaten gezielt fahnden zu können", heißt es von der Wiener Polizei dazu. In Zeiten wie diesen werden auch Lastwagen als Rammschutz geparkt, um etwaige Terrorbedrohungen schon im Keim zu ersticken.

(Bild: Peter Tomschi)

Insgesamt werden sich 240 Polizisten in Uniform und in Zivil unter die Feiernden mischen, um einen reibungslosen Jahreswechsel zu ermöglichen. Wichtige Erinnerung an dieser Stelle noch an alle Feuerwerk-Fans: Das Zünden von Knallkörpern und Raketen ist im gesamten Stadtgebiet ausnahmslos verboten!

(Bild: APA/Hans Punz)

Matthias Lassnig, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Wien Wetter



Kostenlose Spiele