Mo, 18. Juni 2018

Reicher Erstligist

23.05.2009 00:17

Admira ködert Sturms Samir Muratovic

Trennen sich im Sommer die Wege von Sturm und Samir Muratovic? Es schaut ganz danach aus! Vorm Hit gegen Salzburg sickerte durch, dass Erstligist Admira hinter Sturms Spielmacher (Bild) her ist. Sportdirektor Heribert Weber bat Sturm jedenfalls um Erlaubnis, mit Muratovic Gespräche aufnehmen zu dürfen.

"Sie haben angefragt, ob sie mit Muratovic Kontakt aufnehmen können", bestätigt Sturm-Manager Oliver Kreuzer. Am vergangenen Montag tauchte Spielerberater Max Hagmayr beim Training der Foda-Truppe auf und zog sich anschließend mit "Mura" zu einem ausführlichen Vier-Augen-Gespräch zurück.

"Ich möchte dazu nichts sagen, nur soviel: Solange Muratovic bei Sturm spielt, wird er alles für den Klub geben", sagt Hagmayr, der den 33-Jährigen 2003 zum GAK brachte.

Dreifaches Gehalt bei der Admira
Am Freitag verhandelte Heri Weber mit "Mura" in Graz, ein fetter Vertrag soll ihm den Abgang schmackhaft machen - angeblich ködert ihn die Admira mit dem dreifachen Gehalt, das er in Graz einstreift. Und das liebe Geld könnte auch den Ausschlag zum Abgang geben.

Mura nicht Sturms Topverdiener
Denn seit Muratovic davon Wind bekommen hat, dass nicht er Sturms Topverdiener ist, stimmt die Chemie nicht mehr wie früher. Weshalb es in der Vergangenheit zu Unstimmigkeiten kam, die wurden inzwischen aber ausgeräumt. Und mangelnden Einsatz kann man dem Spielmacher keineswegs anhängen - auch beim 2:0 gegen Salzburg zählte er wieder zu den Aktivposten.

Kobras und Baotic weg
Pikant: Bei der Admira gäbe es ein Wiedersehen mit Trainer Walter Schachner, der "Mura" in dessen GAK-Ära in taktische Fesseln legte und ihm nicht jene Freiheiten am Platz gab wie Franco Foda, unter dem er aufblühte. Für "Mura" müsste die Admira bei der Ablöse aber tief in die Tasche greifen, schließlich verlängerte er erst im Vorjahr seinen Vertrag bis 2011 - zu besseren Bezügen. Fix weg sind die Torleute Kobras und Baotic. Kreuzer: "Wir haben beiden mitgeteilt, dass wir ohne sie planen."

von Burghard Enzinger, "Steirerkrone"

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.