19.12.2008 12:06 |

Ausreißer

Labrador spaziert samt Parkbank durch Altstadt

Mit einer Bank im Schlepptau hat ein neun Monate alter Labrador die Kieler Altstadt unsicher gemacht und auf seinem Spaziergang zwei parkende Autos beschädigt. Die Besitzerin leinte die Hündin zwar vor einem Kaffeehaus an einer Bank an, das konnte den unternehmungslustigen Labrador allerdings nicht stoppen.

Da er sich nicht selbst von der Leine befreien konnte, brach der Labrador ganz einfach samt Bank zu einem Spaziergang auf.

Erst auf einem Parkplatz war für den Ausreißer das Abenteuer zu Ende, als er mit seinem Anhängsel zwischen zwei Autos stecken blieb. Das 49-jährige Frauchen befreite ihren jungen Labrador, an den Autos entstand leichter Blechschaden.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 05. Dezember 2020
Wetter Symbol