Mo, 23. Juli 2018

50 Millionen Euro

07.10.2008 16:40

Hypo baut Firmenzentrale in Klagenfurts Zentrum

Die Hypo Group Alpe Adria baut eine neue Firmenzentrale in der Klagenfurter Innenstadt (Bild). Das neue Gebäude wird die Hypo Group International beherbergen. Das jetzige Headquarter in Ostklagenfurt wird von der Hypo Österreich genutzt werden. Baubeginn ist im Frühjahr 2009, insgesamt sollen 50 Millionen Euro investiert werden.

"Wir werden nicht nur der Stadt, sondern auch der Bank ein neues Gesicht geben", sagte Berlin. Das vom Linzer Architekturbüro Riepl & Riepl entworfene Projekt ist architektonisch denn auch eine radikale Abkehr von den bisherigen Hypo-Bauten, die zumeist die Handschrift von Thom Mayne tragen und sehr auffällig gestaltet sind. Die neue Zentrale besteht aus einem dreigeschoßígen Bau in "offener und moderner" Struktur, dazu kommt ein zehn Stockwerke hoher Büroturm. Der flache Bau erhält ein gemischtes Nutzungskonzept mit verschiedenen Geschäftslokalen und einem Restaurant.

Keine Risiken
Dass die Hypo gerade jetzt während der aktuellen Bankenkrise ihr Bauprojekt präsentiert, bezeichnete Berlin als "Signal". Risiken für sein Institut sieht er nicht. Man könne sich auf weitreichende Haftungen stützen, betonte der Bankdirektor. Dies reiche vom Freistaat Bayern - über den Mehrheitseigentümer Bayerische Landesbank - bis zu Haftung des Landes Kärnten.

"Verschonen Sie mich mit Prognosen"
"Unsere Zusammenarbeit mit dem bayrischen Sparkassensektor hilft uns natürlich auch bei der Refinanzierung", strich Berlin hervor. Zudem laufe das operative Geschäft in Südosteuropa ausgezeichnet. Eine Prognose über das zu erwartende Jahresergebnis der Hypo Group wollte er aber nicht geben. Auf die Frage, ob die bei der Halbjahresbilanz angekündigte "Null" erreicht werden könne, meinte er: "Verschonen Sie mich bitte mit Prognosen."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.