So, 19. August 2018

Finaler Kopfstoß

18.09.2008 13:50

Zidane bereut Attacke gegen Materazzi

Der ehemalige französische Starkicker Zinedine Zidane bereut seine Kopfstoß-Attacke. "Ich habe einen Fehler gemacht, ich bereue es", soll Zidane seinem Cousin in Algerien im Dezember 2006 gesagt haben. Das behauptet nun eine nicht autorisierte Biografie des französischen Journalisten Besma Lahouri.

Zidane hatte seiner glanzvollen Karriere in seinem letzten Pflichtspiel, dem Fußball-WM-Finale 2006 gegen Italien, ein unrühmliches Ende gesetzt. Nach einer verbalen Entgleisung von Materazzi hatte Zidane den italienischen Verteidiger mit einem Kopfstoß zu Boden gestreckt. Frankreichs Regisseur entschuldigte sich zwar bei Materazzi, versicherte aber, die Kopfstoß-Attacke nicht zu bereuen.

"Dunkle Seiten" Zidanes beleuchtet
Die Biografie, die kommenden Mittwoch in den Buchhandel kommt und den "dunklen Seiten" des 36-Jährigen gewidmet ist, wirft ein neues Licht auf die Frage nach Zidanes Reue-Gefühlen. In dem Buch ist von einem Treffen zwischen Zidane und seinem Cousin Akbou in Algier fünf Monate nach dem Endspiel zu lesen.

Akbou, ein 40-jährige Apotheker, sagte seinem Cousin nach Angaben des Autors bei dem Treffen, er habe "gut daran getan", auf die Provokationen des Italieners zu reagieren. Darauf habe Zidane erwidert: "Sag nie wieder, dass ich gut daran getan habe, Materazzi den Kopfstoß zu geben. Ich habe nicht gut daran getan und es tut mir leid."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.