Mo, 18. Juni 2018

UEFA-Cup-Sensation

16.10.2003 12:17

Salzburg gegen Udinese weiter!

Für eine Sensation im UEFA-Cup sorgte Wüstenrot Salzburg: Als krasse Außenseiter warfen sie Udinese Calcio mit einem 2:1 in Udine aus dem Bewerb. Der GAK kam gegen Valerenga nur zu einem 1:1 - nach dem 0:0 im Hinspiel zu wenig für den Aufstieg. Erwartungsgemäß ausgeschieden ist auch Austria Wien: Dortmund gab sich keine Blöße und siegte 1:0.
Udinese - Salzburg 1:2
Nach der 1:0-Heimniederlage waren die Chancen aufeinen Aufstieg der Mozartstädter so gut wie dahin. Nur einWunder konnte noch helfen - und das Wunder geschah tatsächlich:Mit einer starken Leistung warfen sie mit 1:2 die clever spielendenItaliener aus dem Bewerb und dürfen sich über das Erreichender zweiten Runde freuen.
 
Vor 15.000 Zusehern im Friuli-Stadion erzielteBertotto in der 15. Minute programmgemäß das 1:0 fürdie Gastgeber. Alle Hoffnungen für Salzburg schienen dahin.Doch in der zweiten Halbzeit kam die Wende: Der wieder geneseneAlt-Star der Salzburger, Thomas Häßler, machte in der62. Minute den Ausgleich.
 
Die Truppe von Lars Söndergard trumpfte weiterauf. In der 79. Minute gelang Kahraman sogar der verdiente Siegestrefferzum 1:2. Erinnerungen an goldene Salzburg-Zeiten werden wach...
 
Dortmund - Austria 1:0
Die Dortmunder ließen nach dem 2:1-Hinspielsiegzwar nichts mehr anbrennen, glänzen konnten sie allerdingsauch nicht. Vor 50 000 Zuschauern im Westfalen-Stadion sorgteRicken (17.) für die schnelle Führung gegen Austria.Danach flachte die Partie ab.
 
Erst in der zweiten Halbzeit kam wieder etwas Farbeins Spiel, als Austria vorübergehend Druck machte. Das Strohfeuerbrannte nur kurz, die Borussen vergaben dicke Chancen. Der verletzteRoutinier Verlaat fehlte den Wienern an allen Ecken und Enden.
 
GAK - Valerenga 1:1
Nach dem 0-0 in Oslo ging der GAK zwar als Favoritin das Retourspiel im Schwarzenegger-Stadion, verpasste aber aufGrund der Auswärtstorregel trotzdem den Aufstieg.
 
Der GAK ging in der 32. Minute durch Ramusch sogarin Führung. Berre glich in der 59. Minute aus. 9.000 Zuseherim Schwarzenegger-Stadion sahen eine peinliche Vorstellung derGastgeber. Unterm Stich sind die Norweger verdient aufgestiegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.