Foto: Sepp Pail / Video: APA

Kirchgasser: "Das Warten war einfach nur grausig"

16.02.2013, 19:08
Acht Tage nach dem bitteren vierten Platz in der Super-Kombination hat Michaela Kirchgasser am Samstag im Zielstadion der Ski-WM in Schladming neuerlich Tränen vergossen. Diesmal waren es aber Tränen der Freude, denn die 27-jährige Salzburgerin holte sich mit Slalom-Silber die erste Einzel-Medaille ihrer Karriere. Das Interview.

Waren das im Zielraum die längsten fünf Minuten Ihres Lebens?
Michaela Kirchgasser: Das Warten war einfach nur grausig. Ich hab' gebetet und gehofft, dass es nicht wieder der vierte Platz wird. Das war ein Mix aus Emotionen, von Hochstimmung bis Angst. Als ich wusste, es wird eine Medaille, war es einfach nur cool. Diese Erleichterung war einfach nur ein Wahnsinn. Nach der Kombi habe ich ja gesagt, dass ich mir meine Medaille noch hole. Und das habe ich gemacht.

War die Erleichterung so groß, dass es Ihnen dann "egal" war, ob es Silber oder Bronze wird?
Kirchgasser: Zuerst dachte ich ja eh, dass ich Bronze hab'. Frida (Hansdotter, Anm.) kam ins Ziel und ich hab' gleich Mika (Shiffrin, Anm.) gratuliert. Dann hab ich noch mal aufgeschaut und gesehen, dass ich ja Zweite bin. Ich hätte mich auch über Bronze riesig gefreut, aber Vizeweltmeisterin klingt schon noch einmal besser.

Ist das der bisher schönste Tag Ihrer Karriere?
Kirchgasser: Ja, ganz sicher. Gold im Teambewerb ist genauso viel wert. Aber meine erste Einzelmedaille ausgerechnet in Österreich feiern zu dürfen, das ist ein Wahnsinn.

Sie hatten bei Großereignissen das Image der Spezialistin für Teambewerbe. Tut es jetzt gut, diesem Image endgültig davongefahren zu sein?
Kirchgasser: Ich selbst habe immer gewusst, dass ich es auch alleine hinkriegen kann. Das Wichtigste, das ich im Laufe der Jahre gelernt habe, war die Erkenntnis: Ich brauchte es niemandem beweisen, schon gar nicht mir selbst. Denn mit dem Beweisenwollen kommt die Brechstange. Und das funktioniert nicht.

Wie haben Sie Ihren WM- Verlauf erlebt?
Kirchgasser: Es hätte auch in der Kombi schon funktionieren können. Aber "Hättiwari" bringt nichts, es war nicht so. Mit der Kombi- Abfahrt hab' ich mich selbst überrascht. Aus dem Slalom hab' ich trotz des Fehlers mitgenommen, dass die Form passt. Im Riesentorlauf wollte ich zu viel, da wollte ich unbedingt überraschen. Das war völlig verkorkst. Aber ich hab' das abgehakt, denn ich wusste, dass ich im Slalom eine Chance habe. Und die lebte und war eine richtig gute.

Hatten Sie zwischen den beiden Slalom- Durchgängen Kontakt mit Ihrem Mentalbetreuer?
Kirchgasser: Nein. Ich habe geschaut, dass ich locker werde. Weil im ersten Durchgang war ich ziemlich angespannt. Ich hab' mir die positiven Bilder vom Weltcup- Finale und von der Stimmung im Zielstadion in Erinnerung gerufen. Ich hab' gewusst, dass ich es nicht erzwingen kann, so etwas muss passieren. Und es gibt ja nächstes Jahr Olympia und in zwei Jahren wieder eine WM.

Besuche krone.at/Sport auf Facebook und werde Fan! 

16.02.2013, 19:08
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum