Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
04.12.2016 - 20:41
Jagger (kl. Bild) wurde vergiftet. In solchen Boxen schliefen die zum Verwechseln ähnlichen Hunde.
Foto: YouTube.com/alekslauwers, AFP

Wurde Hund bei renommierter Schau vergiftet?

09.03.2015, 13:56
Der Tod eines Hundes bei der renommierten Crufts Dog Show in Birmingham könnte sich als Kriminalfall entpuppen. Der drei Jahre alte Irish-Setter-Rüde "Jagger" hatte in seiner Kategorie den zweiten Platz gewonnen. Wenige Tage später war er tot - vergiftet. Jagger sei offenbar mit vergiftetem Rindfleisch bei der Show gefüttert worden, erklärte die Miteigentümerin Dee Milligan-Bott. Doch sie vermutet, dass eigentlich ein anderer, zum Verwechseln ähnlich aussehender Artgenosse Ziel der Attacke hätte sein sollen.

Bereits unmittelbar nach der Show- Teilnahme am Donnerstag habe sich der Hund nicht mehr so fit gezeigt, habe nicht mehr richtig mit seinen Freunden gespielt, erinnert sich Milligan- Bott gegenüber der britischen "Daily Mail" . Einen Tag später sei Jagger tot gewesen. Ein erster toxikologischer Test habe ergeben, dass drei verschiedene Gifte im Körper des Tieres waren. Das endgültige Testergebnis wird in den kommenden Tagen erwartet.

Autopsiebericht: Gift während der Show verabreicht

Doch bereits jetzt sind sich die Besitzer des wertvollen Hundes sicher: Ihr Vierbeiner wurde vergiftet. Aus welchen Gründen, das wissen sie noch nicht. Die Polizei wurde aber bereits eingeschaltet, nachdem der Autopsiebericht den Verabreichungszeitraum während der Hundeshow angesiedelt hat.

Der Züchter- Dachverband Kennel Club, der Crufts organisiert, zeigte sich bestürzt und sprach den Besitzern sein Beileid aus. Man warte auf den toxikologischen Bericht der belgischen Polizei, sagte eine Sprecherin. Züchterin Milligan- Bott teilte auf Facebook mit, sie verdächtige keine konkurrierenden Hundebesitzer: "Wenn wir das denken würden, könnten wir nicht weitermachen."

Wurden Hunde verwechselt?

Weil Jagger laut Milligan- Bott mit einem anderen Irish- Setter mindestens einmal den Schlafplatz getauscht hatte, vermutet die Besitzerin, dass der Giftanschlag eigentlich auf den anderen Hund hätte verübt werden sollen. Dabei handelt es sich um "Noodle", den Erstplatzierten in derselben Kategorie, in der auch Jagger antrat.

Auszeichnungen bei der Show sind heiß begehrt

An der Crufts Dog Show, die am Sonntag zu Ende gegangen ist, nehmen jährlich mehrere zehntausend Hunde aus aller Welt teil. Zwar sind die Preisgelder mit gerade einmal 100 britischen Pfund (rund 140 Euro) ziemlich mager, dennoch sind die Auszeichnungen heiß begehrt. Denn bei der Zucht lässt sich mit prämierten Hunden viel mehr Geld verdienen.

Harter Wettbewerb mit unsauberen Tricks

Daher herrscht auch zwischen den Teilnehmern ein harter Wettbewerb. Immer wieder äußern Beobachter die Sorge, dass Hundebesitzer mit unsauberen Tricks versuchen, die Konkurrenz zu schlagen. Dass dabei auch zu Giftködern gegriffen wird, ist allerdings bislang nicht bekannt.

09.03.2015, 13:56
aga
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum