Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
10.12.2016 - 19:13
Tiertrainer Lukas aus Wien und sein Hund "Falco" gewannen das "Supertalent" im Jahr 2013.
Foto: dpa

Ein Blick über die Schultern von Lukas Pratschker

11.02.2016, 08:10

Dieses Duo ist der beste Beweis dafür, dass Training auch viel Spaß machen kann. Lukas Pratschker und sein Hund Falco - die "Supertalent"- Gewinner aus 2013 - waren am Mittwoch zu Besuch in der Fressnapf- Zentrale in Salzburg. Denn Hund und Herrl sowie das Unternehmen verfolgen ab sofort das selbe Ziel.

"Das glückliche Zusammenleben zwischen Mensch und Tier liegt uns sehr am Herzen. Das Training, so wie es Lukas mit Falco macht, trägt zur Bindung bei", erklärt Norbert Marschallinger, Geschäftsführer von Fressnapf, warum das Duo der perfekte Kooperationspartner ist. Lukas Pratschker und sein Border Collie Falco (6) sind aus dem Fernsehen bekannt. 2013 nahmen sie an der RTL- Show "Supertalent" teil. Das Duo aus Niederösterreich setzte sich gegen 40.000 Teilnehmer durch und ging schließlich mit dem Siegerpokal nach Hause.

Training dauert immer nur ein paar Minuten

Zwischen Februar und November sind der 19- Jährige und sein Vierbeiner quasi jedes Wochenende auf einer Veranstaltung. Stundenlanges hartes Training braucht der sechsjährige Rüde nicht. "Nach einem Auftritt gönne ich ihm meist drei Tage Pause. Dann starten wir wieder neu durch", erklärt Lukas. "Das Training, bei dem Falco Neues lernt, dauert nur rund fünf bis zehn Minuten. Meistens machen wir das abends, weil er da besser lernt, als in der Früh", erklärt der Hundebesitzer.

Falco beherrscht bereits 150 Kommandos

150 Kommandos kann der beste Freunde des Menschen aus dem Effeff. In Sachen Kunststücke sind keine Grenzen gesetzt. Hände auf die Schultern legen, mit der Nase Lukas' Hand anstupsen, Männchen machen - Kleinigkeiten für den Trickhund. "Wir haben ihm auch das Auto einparken beigebracht. Als ich den Führerschein gemacht habe, konnte Falco das besser als ich", schmunzelt Lukas. Im Moment lernt der Border Collie. mehr im Haushalt mit zu helfen, wie etwas das Geschirr in den Spüler einzuräumen.

Kooperation mit Fressnapf startet

"Viele fragen mich, wie ich das alles dem Hund beibringe und denken, dass dies ihrer nie erlernen wird. Aber das stimmt nicht", sagt Lukas, für den beim Training nicht die Unterordnung, sondern der Spaß für beide im Mittelpunkt steht. Für seinen Liebling gibt es immer eine Belohnung, sei es ein Leckerli oder Spielzeug. Gemeinsam mit Fressnapf wird Lukas in den kommenden fünf Jahren zeigen, wie man seinem Vierbeiner Tricks lernt, in "YouTube"- Videos, aber auch bei einer Veranstaltungsreihe ab Mitte des Jahres.

11.02.2016, 08:10
Kronen Zeitung/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum