Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
28.04.2017 - 13:27
Foto: Photos.com/Getty Images

Echtes Interesse oder kurzweiliger Wunsch?

25.05.2011, 10:20
Dreimal täglich füttern, regelmäßig das Gehege säubern und ganz wichtig: viel kuscheln und spielen. Wenn Kinder in den Ferien auf die Kleintiere ihrer Klassenkameraden aufpassen, hat das für alle Vorteile. Der Freund weiß seine Tiere gut versorgt und kann beruhigt in den Urlaub fahren. Gleichzeitig erlebt der Tierbesitzer auf Probe den Alltag mit Kleintieren.

„Kinder können den Umfang an Verantwortung für die Haltung von Heimtieren und die damit verbundenen Aufgaben oft nicht überblicken“, weiß Ingrid Stephan vom Institut für soziales Lernen mit Tieren. Viele Kinder wünschen sich zwar tierische Spielkameraden, verlieren aber schnell das Interesse, wenn es um Stall ausmisten oder Füttern geht.

Das Betreuen der Meerschweinchen in der Schule oder der Kaninchen eines Freundes in den Ferien ist deshalb eine gute Idee. Eltern können so vor dem Kauf tierischer Mitbewohner herausfinden, ob der Wunsch ihres Kindes bereits wirkliches Interesse an der Haltung und Pflege tierischer Gefährten ist oder nur eine kurzfristige Angelegenheit.

„In einer solchen Testphase sollten neben der Arbeit die schönen Momente mit den Heimtieren nicht zu kurz kommen“, sagt Ingrid Stephan. „Aufgabe der Eltern ist es, den Alltag von Kind und Tieren so zu organisieren, dass er nicht nur aus Verantwortung und ‘Arbeit‘ besteht, sondern auch aus Momenten des Kennenlernens, Beobachtens und Sich- Nahe- Kommens. Die Eltern sollten Zeit zum gemeinsamen Beobachten und Streicheln der Tiere einplanen.“

Wichtig ist, dass die endgültige Entscheidung für Kleintiere, die sich nur zu zweit oder mehreren richtig wohl fühlen, immer gemeinsam getroffen wird. Die Eltern sollten sich darüber bewusst sein, dass sie die Hauptverantwortlichen für die Heimtiere sind und deshalb genauso viel Spaß an ihnen haben wie ihr Kind.

25.05.2011, 10:20
AG
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Meistgelesen
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum