Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
08.12.2016 - 11:24

Wiener gewinnt RTL- "Supertalent" mit Hund "Falco"

15.12.2013, 11:11
Der Wiener Schüler Lukas Pratschker hat am Samstagabend die "Supertalent"-Show des deutschen Fernsehsenders RTL gewonnen. Im Finale der Castingshow setzte sich der 17-jährige Gymnasiast mit seinem tanzenden Hund "Falco" gegen neun Mitbewerber durch. Lukas erhält 100.000 Euro und einen Auftritt in der US-Entertainment-Metropole Las Vegas.

Der Gymnasiast bekam von den Fernsehzuschauern mehr als 25 Prozent der Stimmen. Auf den Plätzen zwei und drei landeten der Jongleur Torsten Ritter (23) und die 15- jährige Sängerin Viviana Grisafi. Insgesamt hatten sich 44.000 Talente beworben.

Falco begeisterte Jury und Publikum

Lukas ließ seinen Hund unter anderem Skateboard fahren, Fußbälle köpfeln und Liegestütze machen. Um ja nichts dem Zufall zu überlassen, versuchte der 17- Jährige auch das Juryvotum zu seinen Gunsten zu beeinflussen, indem er seinen Hund den Jurorentisch erklimmen und alle vier grünen Knöpfe ("Buzzer") drücken ließ.

Eine Fleißaufgabe, denn die Jury zeigte sich beeindruckt von der Show des Wieners und seines tierischen Partners. "Es ist wirklich unglaublich, was du mit dem Hund da anstellst", sagte der sonst so kritische Chefjuror Dieter Bohlen, der Lukas Pratschker bereits in der Halbfinalshow Rosen gestreut hatte. Model Lena Gercke urteilte, dass Falco bei den Darbietungen "wirklich Spaß" habe. Auch Juror Guido Maria Kretschmer betonte, man sehe der Nummer an, dass Lukas seinen Hund "mit Liebe und Sympathie" behandle.

Die Meinung der Jury war in der Finalshow aber nicht ausschlaggebend. Die Entscheidung wurde von den Zusehern getroffen, die per Telefon abstimmten und so dem jungen Wiener Hundedresseur den Sieg bescherten. Schon vor vier Jahren war die größte deutsche Castingshow von einem Dresseur gewonnen worden. Dessen Hund erlitt allerdings bald darauf ein Burnout und konnte nicht mehr auftreten.

Quotenkampf mit "Wetten, dass..?"

Das "Supertalent" wurde wieder zeitgleich mit dem Samstagabend- Klassiker "Wetten, dass..?" des ZDF ausgestrahlt. Um dem "Supertalent" zum Quotensieg zu verhelfen, bot RTL den britischen Entertainer Robbie Williams als Stargast auf.

Das ZDF versuchte den Angriff des Privatsenders auf seinen Unterhaltungstanker mit Stargästen wie der ABBA- Legende Björn Ulvaeus, Ex- Tennis- Star Boris Becker oder dem kanadischen Sänger Michael Buble abzuwehren. Die Show interessierte am Samstagabend 6,88 Millionen Zuschauer in Deutschland und lag so über dem Tiefpunkt der Novemberausgabe mit 6,55 Millionen. Im ORF sackte die Anzahl der Zuseher dagegen von 532.000 im November auf 480.000 ab.

15.12.2013, 11:11
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum