Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
03.12.2016 - 04:10
Foto: AP, EPA

Schwer kranke Zsa Zsa Gabor feierte 94. Geburtstag

07.02.2011, 17:53
Die schwer kranke Hollywood-Diva Zsa Zsa Gabor hat ihren 94. Geburtstag mit einem Stück Torte und Gästen in ihrer Villa gefeiert. Rund 80 Bekannte hätten seine Frau am Sonntagabend in Bel Air besucht, teilte ihr Mann, Frederic Prinz von Anhalt (67) mit. Zsa Zsa habe zwar im Bett liegen müssen, aber sie habe ein wenig geredet, gelacht und Kuchen gegessen. Von Anhalt hatte eine mit Rosen verzierte Torte mit der Aufschrift "Happy Birthday, Baby" besorgt.

Gabor war erst am Sonntagnachmittag aus dem Krankenhaus entlassen worden. Zehn Ärzte und 15 Krankenschwestern des Ronald Reagan UCLA Medical Centers in Los Angeles hätten ihr dort in der Früh ein "Happy Birthday"- Ständchen gesungen, sagte von Anhalt.

Die gebürtige Ungarin war Mitte voriger Woche wegen einer Lungenentzündung und einer Entzündung im Bein erneut ins Krankenhaus gekommen. Im Jänner hatten die Ärzte Gabors rechtes Bein oberhalb des Knies amputiert. Nach einem Schlaganfall verbringt sie seit 2005 die meiste Zeit im Rollstuhl, seit einer Hüftoperation im vorigen Sommer ist sie bettlägerig. Gabor und von Anhalt sind seit 1986 verheiratet. Er ist ihr achter Ehemann.

Lange Liste von Ehemännern

Mit ihren Affären, ihrem extravaganten Lebensstil und der langen Liste von Ehemännern, darunter Hotelmagnat Conrad Hilton, hatte Gabor einst in Hollywoods Klatschspalten einen festen Platz. In "Moulin Rouge" (1952) durfte sie unter der Regie von John Houston ihren Co- Star José Ferrer verführen, in "Lili" und dem Science- Fiction- Streifen "In den Krallen der Venus" war die gebürtige Ungarin schönes Dekor. Zuletzt trat sie 1996 in "Die Brady Family" vor die Fernsehkamera.

Gabors "tolles Temperament" habe ihn 1986 zur Hochzeit bewogen, erzählt der Prinz. Dass die Schauspielerin 26 Jahre älter war, nahm er in Kauf. Die Stars, die damals in ihrer Villa ein und aus gingen, die Einladungen ins Weiße Haus, die königlichen Besuche, das habe ihm alles "total imponiert", schwärmt er von vergangenen Zeiten.

Nicht mehr Gabor, sondern ihr deutscher Mann sorgt in Hollywood weiter für Schlagzeilen. 2007 stand er im Blitzlichtgewitter, als er im Streit um die Tochter des toten Fotomodells Anna Nicole Smith eine Vaterschaftsklage einreichte. Als Daddy entpuppte sich dann aber ein Fotograf. Wenig später war er mit einer spektakulären Story wieder in den Nachrichten. Drei Frauen hätten ihn am Straßenrand in Bel Air mit einer Waffe bedroht, ihm Geld, Schmuck und Kleidung gestohlen und ihn dann an sein Lenkrad gefesselt.

Bel- Air- Villa muss verkauft werden

2010 blies er zum Angriff, er wolle Arnold Schwarzeneggers Nachfolger werden. Tatsächlich schrieb sich der Wahlkalifornier als Kandidat bei den Gouverneurswahlen ein, doch Gabors Hüftbruch bremste die politischen Ambitionen, der Prinz dankte vor den Wahlen ab. Die jüngste Schlagzeile: Ihm und Zsa Zsa geht das Geld aus, die 28- Zimmer- Villa in Bel Air muss verkauft werden. Der Prinz ist optimistisch, dass der von Howard Hughes gebaute Palast, in dem auch schon Elvis Presley lebte, schnell einen Käufer findet. Trotz des stolzen Preises von 28 Millionen Dollar und der Auflage, dass Zsa Zsa bis zu ihrem Lebensende dort verweilen darf. "Wenn ich 25 Millionen Dollar kriege, sag ich auch nicht nein", tönt von Anhalt. Es hätten sich schon viele Interessenten, vor allem reiche Russen, gemeldet.

Und dann möchte er mit Hollywood abrechnen. "Das ist doch alles ein großer Bluff hier. Alle geben sich als 'Rich and Famous' aus, dabei geht es vielen total schlecht", schimpft von Anhalt. Er will sich in Deutschland zur Ruhe setzen, seine Memoiren schreiben und "ein ehrliches Leben leben". Beim Alter seiner Frau fängt er gleich damit an. "Früher hat sie das entweder verschwiegen oder sich jünger gemacht", erzählt der Ehemann. "Aber das ist jetzt wurscht, was soll man jetzt noch lügen."

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum