Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
10.12.2016 - 16:49

Denzel Washingtons Sohn will ins Filmgeschäft

22.07.2009, 14:52
Nach seiner Football-Karriere - unter anderem in Deutschland - will der Sohn von Hollywoodstar Denzel Washington ins Filmgeschäft wechseln. "Ich bin sicher, eines Tages wird er mein Boss", sagte Denzel am Dienstag in Berlin über seinen Sohn John David. Dieser war 2007 in Hamburg und Düsseldorf bei deutschen Football-Teams unter Vertrag, derzeit ist er noch in San Francisco Profisportler.

Ein gemeinsames Filmprojekt mit dem 24- Jährigen als Produzenten sei in Planung, verriet der stolze Vater. "Er versteht wirklich etwas vom Film und hat ein gutes Auge für die Story", so Denzel Washington bei der Vorstellung seines neuen Actionfilms "Die Entführung der U- Bahn Pelham 123".

Oscar wegen Sohn

Seinen Oscar als bester Hauptdarsteller für "Training Day" (2001) habe er letztlich seinem Sohn zu verdanken, meinte der 54- jährige Schauspieler. "Mein Sohn hat mich davon überzeugt, die Rolle anzunehmen, ich hatte das zunächst gar nicht vor." Washington Junior sammelte bereits im Kindesalter in "Malcolm X" (1992) in einer Nebenrolle erste Film- Erfahrungen.

Nie mehr U- Bahn

In "Die Entführung der U- Bahn Pelham 123" spielt Denzel Washington einen U- Bahn- Angestellten, der in eine Zugentführung hineingezogen wird. Er selbst meide den öffentlichen Nahverkehr seit Jahrzehnten, sagte Washington. Als junger Erwachsener habe er täglich bis zu vier Stunden die New Yorker U- Bahn nutzen müssen, um zur Arbeit zu kommen. Dort sei er Zeuge eines bewaffneten Raubes und anderer Kriminalität geworden. Frühmorgens habe er mit der Müdigkeit gekämpft, um nicht einzuschlafen. Denn schlafende Passagieren seien leichte Opfer für Kriminelle gewesen. "Ich habe mir gesagt, sobald ich ein paar Dollar habe, nehme ich die U- Bahn nie mehr."

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum