Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
07.12.2016 - 17:27
Foto: Viennareport

Amanda Bynes soll unter Schizophrenie leiden

25.07.2013, 09:39
Ex-"Hallo Holly"-Star Amanda Bynes soll angeblich Anzeichen einer Schizophrenie zeigen. Die 27-jährige Schauspielerin wurde am Montag in eine Psychiatrie in Los Angeles eingeliefert, nachdem sie in der Einfahrt eines fremden Hauses ein Feuer gelegt hatte. Nun könnte der Skandalnudel ein längerer, unfreiwilliger Klinikaufenthalt bevorstehen.

Die Ärzte befürchten, Bynes könnte unter schweren psychischen Störungen leiden. Ihr Verhalten deute sogar auf eine Schizophrenie hin, berichtet TMZ.com unter Berufung auf einen Nahestehenden der Familie Bynes. Deshalb soll der ehemalige Teeniestar nun auch weitere 14 Tage in der psychiatrischen Klinik bleiben. Die Mediziner wollen dadurch eine genaue Diagnose stellen.

Die Sorge, Amanda Bynes könnte ernste, psychische Probleme haben, plagt auch die Eltern der 27- Jährigen. Sie hatten bereits vor einiger Zeit angedeutet, dass Bynes seit ihrer Jugend ein auffälliges Verhalten an den Tag lege. Ein Insider berichtete etwa, als Teenager habe Amanda Stimmen aus den Rauchmeldern gehört.

Eltern wollen Vormundschaft zurück

Mutter Lynn und Vater Rick betonten ihre Angst um die Tochter, die kürzlich mit Plänen von ihrem krankhaften Verhalten ablenkte, sie wolle die Schauspielerei an den Nagel hängen und als Hip- Hop- Star groß rauskommen. Nun hoffen die Eltern, eine Vormundschaft für ihre Tochter zugesprochen zu bekommen, die ihnen die rechtliche Handhabe über ihren Nachwuchs einbringen würde.

In die Klinik kam Bynes, nachdem sie Anfang der Woche wegen Brandstiftung festgenommen wurde (Bericht siehe Infobox). Vor dem Haus einer älteren Dame hatte sie mithilfe eine Benzinkanisters ein Feuer entfacht. Dabei bekam offenbar auch Bynes' Haustier, ein Spitzwelpe, etwas von der entzündlichen Flüssigkeit ab. Überwaschungskameras zeigen jedenfalls, wie die Leinwanddarstellerin in einen nahegelegenen Kiosk stürmt, um das Tier zu waschen. Um den Hund kümmern sich derzeit Bynes' Eltern.

Keine Anzeige gegen Bynes

Mit einer Strafanzeige muss die 27- Jährige unterdessen nicht mehr rechnen. Wie "TMZ" berichtet, wird die Staatsanwaltschaft Amanda nicht wegen Hausfriedensbruch, Brandstiftung oder Ähnlichem anklagen. Die Behörden seien der Ansicht, dass Bynes eher professionelle Hilfe als Bestrafung brauche.

25.07.2013, 09:39
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum