Foto: AP, APA/AFP/CHRISTOPHE SIMON

Griechen enttäuscht von erstem Doping- Fall

06.08.2016, 09:49

Mit großer Enttäuschung haben griechische Medien und Sportfans auf die Nachricht vom ersten Dopingfall des Landes bei den Olympischen Spielen reagiert. "Das Abenteuer der griechischen Athleten in Rio scheint auf die schlimmstmögliche Art zu beginnen", schrieb die Zeitung "To Vima" am Samstag. Auch die Reaktion im Netz fiel deutlich aus. "Schande!", hieß es und: "Was haben wir anderes erwartet?".

Eine andere Reaktion lautete aber: "Es dopen doch ohnehin alle!" Nur wenige Stunden vor der Eröffnungsfeier hatte das Griechische Olympische Komitee mitgeteilt, dass eine Schwimmerin positiv getestet und vom olympischen Team des Landes ausgeschlossen worden sei. Sie habe das Olympische Dorf bereits verlassen. Einen Namen nannte das NOK nicht.

Bei den Dopingtests, die vor der Abreise aller Athleten von der griechischen Anti- Doping- Agentur (ESKAN) durchgeführt worden waren, sei zudem ein Teilnehmer der Paralympics positiv getestet worden. Bei den Befunden handelt es sich jeweils um die A- Proben.

Erinnerungen an Athen 2004

Der Fall weckt bei vielen Griechen unangenehme Erinnerungen an einen der größten Skandale in der Olympia- Geschichte: Kurz vor Beginn der Spiele 2004 in Athen waren die griechischen Sprinter Kostas Kenteris und Ekaterini Thanou überraschend von der Welt- Antidoping- Agentur WADA zu Doping- Tests einbestellt worden. Beide verschwanden daraufhin aus dem Olympischen Dorf und täuschten anschließend einen Motorrad- Unfall vor, um die Tests zu umgehen.

In den Skandal waren auch Ärzte und der Trainer der Sprinter involviert - ein Gericht verhängte Jahre später Haftstrafen auf Bewährung für alle Beteiligten.

06.08.2016, 09:49
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der #Netiquette# widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum