Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
20.09.2017 - 20:35
Foto: dpa/Armin Weigel

Rot- grüne Koalition gegen die Schrott- AKWs in Bayern

12.10.2010, 05:34
Im Kampf gegen die uralten Schrott-Reaktoren im bayrischen Grenzgebiet schmieden nun Salzburg und Oberösterreich eine rot-grüne Koalition: "Wir brauchen einen Anti-Atom-Gipfel in Wien, um Einsprüche und andere rechtliche Schritte gegen die AKWs zu koordinieren", verlangt Landesrat Blachfellner.

Nur 140 Kilometer von Salzburg entfernt steht der Uralt- Reaktor "Isar 1", der seit 1977 in Betrieb ist und als "Siedewasser- Reaktor" zu den ältesten Atommeilern überhaupt zählt. Die Stilllegung war für 2001 vorgesehen – doch die deutsche Regierung will das AKW bis 2020 weiterlaufen lassen. Obwohl der TÜV bei den Rohren schon Korrosionsrisse festgestellt hat.

Der Reaktor "Isar 2", der seit 1988 gleich daneben in Betrieb ist, soll gar bis 2034 Strom erzeugen und nicht wie geplant schon 2020 abgeschaltet werden.

Die Umwelt- Landesräte Walter Blachfellner (SP) und Rudi Anschober (Grüne/OÖ) wollen die Laufzeit- Verlängerung nun durch Einsprüche in den Verfahren verhindern. "Dazu brauchen wir einen Anti- Atom- Gipfel in Wien, um alle rechtlichen Schritte zu koordinieren", so Blachfellner.

Kronen Zeitung

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum