Werbung
Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
03.12.2016 - 22:27
Die Angeklagte vor dem Prozess in Linz
Foto: APA/FOTOKERSCHI.AT

Freispruch für Linzerin (46) in Bankraub- Prozess

19.03.2015, 14:47
Eine 46-jährige Linzerin, der die Staatsanwaltschaft zwei Banküberfälle zur Last gelegt hat, ist am Donnerstag im Landesgericht Linz freigesprochen worden. Es sei ein Freispruch im Zweifel, betonte die Richterin, es müsse der Grundsatz "In dubio pro reo" zur Anwendung kommen.

Die Frau hatte die Vorwürfe stets geleugnet. Im Verfahren wurden drei Gutachten erstellt, die Überwachungsvideos und Fotos von der Angeklagten verglichen. Während zwei Experten deutliche Übereinstimmungen sahen, glaubte der Anthropologe aufgrund diverser Gesichts- und Körpermerkmale nicht, dass es sich bei der 46- Jährigen um die Täterin handelte.

Wahrnehmung ist keine Identifizierung

Die Aussagen der Zeugen, die die Angeklagte wiedererkannt haben wollen, seien sehr glaubwürdig gewesen, so die Richterin in der Urteilsbegründung. Aber man müsse zwischen Wahrnehmung und Identifizierung unterscheiden. Der Anthropologe habe bei 16 von 21 Gesichtsmerkmalen Übereinstimmungen gefunden, in den übrigen aber nicht. Damit könne man nicht sicher sagen, dass die Angeklagte die Täterin war.

Keine Geldflüsse trotz Finanzproblemen

Es seien auch weder Verkleidung noch Waffe noch Beute gefunden worden, erklärte die Vorsitzende weiter. Nach keinem der beiden Banküberfälle seien Geldflüsse festgestellt worden, obwohl die Frau nachweislich finanzielle Probleme gehabt habe. So wäre es lebensnah gewesen, wenn sie ihre bevorstehende Delogierung mit dem Geld abgewendet hätte.

Die Staatsanwältin gab keine Erklärung ab. Das Urteil ist somit nicht rechtskräftig. Die erleichterte Angeklagte reagierte mit Tränen auf den Freispruch.

19.03.2015, 14:47
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum