Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
23.09.2017 - 06:41
Foto: Franz Crepaz

Nach Felssturz in Dürnstein: Wachau- Bahn wieder intakt

17.06.2011, 17:00
Die nach spektakulären Felsstürzen in Dürnstein (Bezirk Krems) – ein Bagger war von den Geröllmassen mitgerissen worden (siehe Bild) – in der vergangenen Woche aus Sicherheitsgründen teilweise gesperrte Wachaubahn ist am Freitag wieder für den Verkehr freigegeben worden. Die Züge, die für den Tourismusverkehr am Wochenende und an den Feiertagen unterwegs sind, können den Streckenabschnitt nun wieder gefahrlos passieren, teilte die Bezirkshauptmannschaft Krems am Freitag mit.

Am Donnerstagabend und Samstag früh in der vergangenen Woche waren jeweils mehrere Tonnen Gestein abgegangen und im Schutzwall gelandet. Grund war vermutlich der Starkregen zu Wochenmitte, verletzt wurde niemand.

An dem Bagger, der von dem Geröll etwa 100 Meter weit mitgerissen worden war, entstand aber Totalschaden.

17.06.2011, 17:00
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum