Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
21.01.2017 - 10:15
Horn-Mastermind Keisuke Honda
Foto: GEPA

Keisuke Honda - so plant er mit dem SV Horn!

31.10.2016, 16:05

Vor dem Duell mit Wattens traf sich die "Krone" in Mailand mit Horns Investor Keisuke Honda, der verriet, warum er trotz mieser Resultate an Trainer Hamayoshi Masanori festhält.

"Krone": Beim 1:0- Sieg über Pescara  saßen Sie 90 Minuten auf der Milan- Bank. Wann sehen wir Sie in Horn  spielen?
Keisuke Honda: Ich würde gerne mit Japan noch bei der WM 2018 eine gute Rolle spielen, möchte so lange in einer Topliga kicken. Dann sollten wir mit Horn schon in der Bundesliga sein - und da werden bessere Spieler, als ich einer bin, zum Verein kommen …

"Krone": Große Ansage angesichts des neunten Tabellenplatzes. Wäre im Falle eines Abstieges das Projekt "Honda in Horn" gestorben?
Honda: Nein. Erstens wollen wir unbedingt in der Liga bleiben. Und zweitens würde selbst der Abstieg nicht das Aus bedeuten. Ich sehe es als langfristiges Projekt.

Keisuke Honda im Gespräch mit "Krone"-Reporter Harald Dworak
Foto: "Krone"

"Krone": In das Sie viel Geld investieren …
Honda: Zwischen zwei und fünf Millionen Euro im Jahr sind nötig. Wir können das Budget auch nicht erhöhen, müssen damit auskommen. Viele Investoren bei Großklubs sehen ein Engagement als Hobby. Für mich ist Horn aber mehr als das. Ich kann es mir auch nicht leisten, es als Hobby zu sehen.

"Krone": Wie sollen sich Ihre Investitionen rentieren?
Honda: Unser erstes Ziel ist es, junge Spieler, egal ob aus Japan oder anderen Ländern, zu entwickeln. Sind wir erst einmal in der Bundesliga, wollen wir diese ins Ausland an gute Klubs verkaufen.

"Krone": Die bisher geholten Japaner haben aber nicht das Zeug für die Bundesliga.
Honda: Das stimmt. In Japan gibt es aber gute Talente, die das Zeug haben. Die holen wir, wenn wir aufgestiegen sind.

Hamayoshi Masanori
Foto: sv horn

"Krone": Das soll mit Trainer Hamayoshi Masanori gelingen?
Honda: Ich vertraue ihm, er kann mit jungen Spielern gut umgehen. Mir ist aber auch klar, dass er bei einem Verein wie AC Milan schon rausgeflogen wäre. Ich halte aber an ihm fest, vertraue dem ganzen Team.

31.10.2016, 16:05
Harald Dworak (in Mailand), Kronen Zeitung
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum