Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
06.12.2016 - 07:19
Foto: Andreas Graf

Hardrock mit Überschallknall: KISS in Wien

21.05.2010, 11:42
Mit ihrem ersten Studioalbum seit einem Jahrzehnt im Gepäck gastierte die US-Kultband KISS am Donnerstagabend in der Wiener Stadthalle. Getreu dem Albumtitel "Sonic Boom" feuerten die maskierten Helden einen Überschallknall nach dem anderen ab und lieferten ihren fast 15.000 Fans das erwartete Rock-'n'-Roll-Spektakel.

Herr Witz, Herr Eisen und Herr Mensinger - die (einstigen) bürgerlichen Nachnamen von Gene Simmons, Paul Stanley und Eric Singer - brachten mit ihrem jüngsten Bandmitglied Tommy Thayer freilich nicht nur Hardrock der alten Schule in die Stadthalle: blutrote Flammenfontänen, explodierende Bühnendeko, schießende Gitarren, eine Seilbahn ins Publikum, rauchende Hub- Podeste und einen Konfettiregen, wie ihn die Stadthalle, na ja, seit dem letzten KISS- Konzert halt vor zwei Jahren nicht mehr gesehen hat.

Auch nach fast vierzig Bühnenjahren sind die beiden Gründungsmitglieder Stanley und Simmons noch weit vom "Rockopa"- Status entfernt. Das mag daran liegen, dass die Schminke die Falten kaschiert und beide weder Kopf- noch Brusthaarausfall plagt; im Gegensatz zu einigen ihrer Alterskollegen sind sie aber auch spielerisch noch oben auf - wenngleich Paul Stanley in der Stadthalle offenbar an einer Erkältung laborierte und sich an kritischen Stellen von Eric Singer helfen ließ. Die wichtigsten Parts (z.B.: das am Drehpodest im Publikum abgerockte "I Was Made For Loving You") meisterte er dafür zur Begeisterung der Fans mit Bravour.

Das im vergangenen Oktober vorgestellte neue Album "Sonic Boom" passt zur nostalgischen Plateauschuh/Kostüm- Parade wie die Faust aufs Auge, entspricht es doch exakt dem "Back To The Roots"- Kurs, den die Band im neuen Jahrtausend eingeschlagen hatte. Erdige Gitarrensounds und melodischer Hardrock, der trotzdem forsch genug antritt - das Rezept, mit dem KISS in den Siebzigern berühmt wurde. Beim Konzert in der Stadthalle vermischten die vier Maskierten das neue Material (herausragend bereits der Opener "Modern Day Delilah", später dann Simmons' "I'm An Animal") mit Klassikern wie "Deuce", "Calling Dr. Love", "100.000 Years" und dem von Eric Singer vorgetragenen "Black Diamond". Zur Überraschung gab es mit "Crazy Crazy Nights" auch einen der seltenen Ausflüge in die unmaskierten Achtzigerjahre ("Lick It Up" fiel dafür aus).

Die Hauptattraktionen einer KISS- Show sind aber der Mittelteil, Gene Simmons' Dämonen- Show und das Grande Finale. Ersterer besteht aus einem Solo- Duell zwischen Lead- Gitarrist und Drummer, wobei "Spaceman" Tommy Thayer in Wien mit einer schießenden Gitarre aufwartete. Für Eric Singer, der mit Peter Criss' "Catman"- Maske auftritt und bei den alten Songs auch seinen Stil an den des "Ringo Starr of Hard Rock" (= toller Kerl, aber mäßiger Drummer) anpasst, markierte die Soloeinlage eine Art "Kickstart" für den Rest der Show, durch den sich Singer dann kraftvoller hämmerte. Bei Simmons kleiner Grusel- Feier lässt sich die grünbeleuchtete Dämonenfratze Blut übers Kinn laufen und schwebt dann für "I Love It Loud" auf die Stirntraverse der Bühne hoch.

Das Finale in Wien: Die Hymne "God Gave Rock 'n' Roll To You" und das Glaubensbekenntnis "Rock and Roll All Nite" begleitet von einer Feuerwerksfanfare und dem Konfetti- Starkregen. Fazit: Im Vergleich zum letzten Konzert hat sich bis auf die Songs des neuen Albums überhaupt nichts geändert - und das ist gut so.

Von Christoph Andert
Fotos: Andreas Graf

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum