Foto: EPA

Lotus zahlte Kimi Räikkönen endlich sein Gehalt

09.07.2013, 12:17
Der Lotus-Rennstall hat mit starker Verspätung die noch offenen Gehaltsforderungen des von Red Bull umworbenen Ex-Weltmeisters Kimi Räikkönen beglichen. "Ja, wir haben verspätet bezahlt. Aber wir haben bezahlt. Wir müssen, wenn wir ihn halten wollen", sagte Lotus-Teamchef Eric Boullier der BBC.

Räikkönen hatte angeblich seit Saisonbeginn kein Gehalt von seinem Arbeitgeber bekommen. Der Finne wird für die kommende Saison als Favorit auf die Nachfolge von Mark Webber als Teamkollege für Weltmeister Sebastian Vettel bei Red Bull gehandelt. Boullier erwartet eine Entscheidung "vor August".

Nach einer Formel- 1-Auszeit hatte Räikkönen im Vorjahr bei Lotus sein Comeback in der Königsklasse gegeben. "Wir haben zwei Jahre hintereinander den Abstand zu Red Bull verringert. Jetzt will er wissen, ob wir so weitermachen können", erklärte der Lotus- Teamchef.

Räikkönen sei "erwachsen genug, um für sich selbst zu entscheiden". Es gebe Vorteile und Nachteile eines Wechsels zum österreichisch- englischen Weltmeisterteam.

09.07.2013, 12:17
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum