Es tut uns leid, Ihr Browser ist veraltet.
Aktualisieren Sie Ihren Browser, um das Video zu sehen.
Foto: GEPA / Video: SKY

Lauda: "Weiß, dass wir die Kurve kratzen können!"

02.05.2017, 22:21

In elf Tagen startet die Formel 1 in die Europa- Saison. Nach Siegen steht es zwischen Titelverteidiger und WM- Spitzenreiter Mercedes und Ferrari 2:2. Im großen Interview mit der "Krone" macht Niki Lauda, Aufsichtsratsvorsitzender bei den "Silberpfeilen", jedoch deutlich, dass die "Roten" die Nase klar vorne haben, man aber den Rückstand wettmachen kann. Im Video oben sehen Sie die Highlights des jüngsten GP von Russland!

"Krone": Trotz des Sieges von Bottas in Sotschi, Niki, wie beurteilst du das derzeitige Kräfteverhältnis in der Formel 1?
Niki Lauda:  Ferrari  hat ganz klar die Nase vorne. Wir müssen genau analysieren, was warum nicht funktioniert. Und dann die richtigen Schritte für Barcelona setzen. Denn dorthin bringen alle Teams ihre Updates, Ferrari macht sicher einen Schritt vorwärts, wir müssen zwei machen, die Red Buller  drei.

Foto: GEPA

"Krone": Die Zeit ist aber knapp…
Lauda: Genau deswegen gibt’s diese Woche eine Riesendiskussion mit unseren Technikern in England. Und ich weiß, dass wir den Rückstand aufholen, die Kurve so kratzen können, dass wir ab Barcelona wieder ein schnelles, konkurrenzfähiges Auto haben, mit dem wir auch wieder einen leichten Vorsprung genießen werden. Es ist aber eine Frage der Zeit.

"Krone": Wo muss Mercedes  denn den Hebel ansetzen?
Lauda: Wir haben zu viel Gewicht im Auto, müssen die Aerodynamik verbessern, und vor allem müssen wir verstehen, warum die neuen, breiteren Pirelli- Reifen bei uns nicht so funktionieren wie bei Ferrari. Wenn’s heißer ist, wie in Bahrain, tun wir uns leichter, ins Temperaturfenster zu kommen - wenn es aber kühler ist, fliegen wir wieder raus. Ferrari aber bleibt immer drinnen.

"Krone": Valtteri Bottas hat mit dem Sieg in Russland wohl seine Meisterprüfung absolviert.
Lauda: Ja. Erst der Wunderstart, dann eine perfekte Leistung. So eine Fahrt hätte ich nie erwartet. Es war von Toto Wolff  und mir die richtige Entscheidung, Bottas an Bord zu holen. Die Verpflichtung war ein echter Kraftakt, der sich ausgezahlt hat. Bottas ist unser Mann!

Foto: AFP

"Krone": Lewis Hamilton  gibt den totalen Teamplayer. Neu?
Lauda: Neu und gut. Er freut sich, wenn der andere gewinnt, mit Bottas gibt es keinerlei Reibereien, Lewis ist perfekt unterwegs.

"Krone": Aber das passt doch nicht zu seiner Philosophie…
Lauda: (lacht) Aber zu unserer!

Richard Köck, Kronen Zeitung

Redaktion
krone Sport
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum