Di, 17. Oktober 2017

Pikantes Angebot

03.05.2008 13:48

Sex-Shop-Kette will Mills als Aushängeschild

Die größte Sex-Shop-Kette Großbritanniens wirbt derzeit um Paul McCartneys Ex-Frau Heather Mills. Das Unternehmen „Private Shops“ soll dem ehemaligen Model für eine anzügliche Werbekampagne 100.000 Pfund, das sind umgerechnet knapp 130.000 Euro, angeboten haben. Bedingung: Die 40-Jährige muss in scharfen Dessous und mit Sexspielzeug posieren.

Ein Sprecher der Ladenkette gegenüber der britischen Tageszeitung „Sun“: „Heather ist sehr schön, sie nimmt kein Blatt vor den Mund, hat eine tolle Ausstrahlung und ist gleichzeitig eine Vorzeige-Mutter.“ Darum sei sie die Richtige für den Job.

Mills, die bei der Scheidung von Ex-Beatle McCartney fast 33 Millionen Euro Abfindung zugesprochen bekommen hat, will auf das Angebot trotz des Honigs, der ihr ums Maul geschmiert wird, nicht eingehen. Über einen Sprecher ließ sie wissen, dass dieses Angebot nicht in die Richtung ihrer derzeitigen Karriereplanung gehe. Böse Zungen meinen aber, dass das zu erwartende Honorar ihr einfach zu niedrig war. Immerhin hat die blonde Tierschützerin schon früher für schlüpfrige Magazine nackt posiert.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden