Sa, 25. November 2017

Gesünder zocken

17.03.2008 10:26

Gesunde Kost für Gamer

Energydrinks, Pizza, Hamburger und anderes Junk Food sind für Gamer während stundenlanger LAN-Parties oftmals die einzige Nahrung. Die zucker- und fetthaltigen Produkte mögen zwar eine Leistungssteigerung zur Folge haben, gesund sind sie aber nicht. Mit "Fucopa", einer eigenen Produktlinie für E-Sportler und ambitionierte Zocker, soll sich das nun ändern.

Hinter "Fucopa" ("The functional candy portfolio") steht der Däne Jacob Wolff-Petersen, der sich als Gründer des Zubehörherstellers "SteelSeries" mit Gaming-Tastaturen und -Mäusen bereits in der Gaming-Community verdient gemacht hat.

Mit speziellen Nahrungsmitteln sollen nun auch die Körper der Spieler in Schwung gebracht werden. Im Vergleich zu anderen Produkten soll die Energie bei "Frucapo" (siehe Infobox) wesentlich schneller vom Körper aufgenommen werden können.

Bislang ist das Portfolio an Produkten allerdings noch recht überschaubar: Lediglich Koffein-Kaugummis sind im Angebot erhältlich. Im Laufe des Jahres soll jedoch auch kalorienarmes, "gesundes" Essen mit natürlichen Inhaltsstoffen auf den Markt kommen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden