Mo, 18. Dezember 2017

"Frag den Bohlen"

29.02.2008 14:02

Dieter Bohlen gibt Tipps bei Liebeskummer

Musikproduzent Dieter Bohlen erteilt seine markigen Ratschläge künftig nicht nur in der Fernsehsendung "Deutschland sucht den Superstar", sondern auch in der Zeitschrift "Bravo". In der neuen Serie "Frag den Bohlen" wird der 54-Jährige ab sofort "seine gesammelte Lebenserfahrung" weitergeben und den Lesern etwa bei Liebeskummer oder Schulstress mit "ganz privaten Tipps" zur Seite stehen.

"Ich sage immer die Wahrheit. Nur die hilft am Ende des Tages weiter", so Bohlen über seinen neuen Job.

Seine "ehrliche Art", die Bohlen als "Superstar"-Jurymitglied mit teils knallharten Kommentaren gegenüber den Kandidaten zum Ausdruck bringt, ist laut "Bravo" durchaus "gefragt und hilfreich". Denn er nehme kein Blatt vor den Mund und wisse auf jede Frage eine Antwort. Dahinter stehe nach Bohlens eigenen Angaben immer ein Grundsatz: "Der liebe Gott hat vor den Erfolg den Schweiß gesetzt."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden