So, 22. Oktober 2017

Streik bald zu Ende?

10.02.2008 22:01

Gewerkschaftsführung für Ende von Autorenstreik

Die Führung der Gewerkschaft der US-Drehbuchautoren hat beschlossen, ihren seit Monaten andauernden Streik zu beenden. Die mit den Produzenten erzielte Vereinbarung in den Tarifverhandlungen soll nun der Basis zur Abstimmung vorgelegt werden, teilte die Leitung der Autorengewerkschaft (Writers Guild Association, WGA) am Sonntag mit.

Falls die rund 12.000 Gewerkschaftsmitglieder die Einigung annähmen, könne die Arbeit bereits am Mittwoch wieder aufgenommen werden, hieß es. Die am Samstag erzielte Vereinbarung sieht einen neuen Vertrag mit dreijährigen Laufzeit und Gehaltserhöhungen von etwa drei Prozent je Jahr vor.

Streik traf Film- und Fernsehbranche hart
Die Autoren hatten ihren ersten Streik seit fast 20 Jahren am 5. November 2007 begonnen, nachdem Verhandlungen über einen neuen Tarifvertrag für die Mitglieder der Gewerkschaft gescheitert waren. Die Produktion mehrerer Serien und der meisten Late-Night-Talkshows kam daraufhin zum Erliegen. Auch die Golden-Globe-Gala am 13. Jänner war wegen des Streiks der Hollywood-Autoren ins Wasser gefallen.

Ob die Oscar-Show wie geplant am 24. Februar über die Bühne gehen kann, hängt von den weiteren Entscheidungen ab. Die Verleihung der Grammy-Musikpreise am Sonntag in Los Angeles war durch den Streik nicht gefährdet. Die Autorengewerkschaft hatte den Veranstaltern kürzlich eine Sondererlaubnis erteilt, nach der ihre Mitglieder aktiv an der Musikshow mitwirken und Bühnendialoge schreiben dürfen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).