Mo, 22. Jänner 2018

Nächste Adoption

29.08.2007 16:59

Madonna adoptiert zweites Kind aus Malawi

Die Adoption des kleinen David Banda ist noch nicht durch – Anfang September prüft ein Vertreter der malawischen Behörde den Fall vor Ort –, da will Popstar Madonna einem Zeitungsbericht zufolge ein zweites Kind aus dem afrikanischen Staat adoptieren. Die 49-Jährige habe von den Behörden des afrikanischen Landes grünes Licht bekommen, die 13 Monate alte Mercy zu sich zu holen. Das Mädchen soll vom April nächsten Jahres an in London leben.

Madonna habe ihren Anwalt Alan Chinula beauftragt, alle nötigen Vorbereitungen zu treffen. Madonna hatte immer wieder Interesse an weiteren Adoptivkindern geäußert. Sie wollte ein Schwesterchen für den einjährigen David, um die "Balance" herzustellen, berichtete das Blatt.

Bis zu zehn Mädchen angesehen
Bevor sich Madonna für Mercy entschied, hatte sie sich laut "Sun" bis zu zehn Mädchen in einem Waisenhaus in Malawi angesehen. "Sie ist über allen Wolken, als sie erfahren hat, dass sie Mercy bekommt. Sie wollte keine weitere komplizierte Adoption", sagte eine Freundin der Familie. Die Musikerin nenne das kleine Mädchen "lächelnder Engel". Mercy lebe in einem Waisenhaus; ihre Familie sei zu arm, um sich um sie zu kümmern. Eine Sprecherin Madonnas wollte den Bericht nicht kommentieren.

Monatelanger Streit um Adoption
Vor knapp einem Jahr hatte sich die "Queen of Pop" den kleinen David Banda aus Malawi ausgesucht, worauf ein monatelanger Streit um die Adoption folgte. Unter anderem Hilfsorganisationen wollten die Ausreise des Buben vor Gericht stoppen. Die US-Sängerin habe eine "Sonderbehandlung" bekommen, so die Kritik.

David lebt heute mit Madonna, ihrem Mann Guy Ritchie (38) und den beiden leiblichen Kindern der Sängerin, Lourdes und Rocco, in London. Doch noch ist die Adoption nicht durch, Anfang September wird ein Vertreter der malawischen Adoptionsbehörde vor Ort untersuchen, ob der Zweijährige gut bei der Familie aufgehoben ist. Mehr dazu findest du in der Infobox!

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden