Fr, 20. April 2018

Keine Überlebenden

15.08.2007 15:01

Schlammlawine in Indien begräbt ganzes Dorf

Ein Erdrutsch im indischen Teil des Himalaya-Gebirges hat ein gesamtes Dorf unter sich begraben. Unter den Trümmern seien etwa 60 Menschen verschüttet worden, sagten Behördenvertreter am Mittwoch.

Nach einem Wolkenbruch in der Nacht zum Mittwoch sei die Schlammlawine auf das Dorf Dharla im Bundesstaat Himachal Pradeh niedergegangen.

Ein Polizeibeamter sagte: "Es ist so viel Geröll auf die Häuser gefallen, dass nur noch die Straßenlaternen zu sehen sind." Fünf Leichen seien bisher geborgen worden, weitere 55 würden vermisst, sagte er weiter. Man erwarte keine Überlebenden.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden