Mi, 17. Jänner 2018

Videobotschaft

06.08.2007 12:08

Al-Kaida droht mit Anschlägen

Der afghanische Präsident Karzai ist am Sonntag zu Gesprächen mit seinem US-Amtskollegen Bush in Camp David eingetroffen. Vor dem Hintergrund des Geiseldramas um 21 Südkoreaner in der Hand Taliban dürften die beiden Staatschefs vor allem über Strategien gegen die steigende Gewalt in Afghanistan, die Verschleppung von Ausländern sowie die zunehmende Opium-Produktion gesprochen haben. Die Al-Kaida drohte unterdessen im Internet mit Anschlägen während Karzais USA-Besuchs.

Zum Auftakt des USA-Besuches des afghanischen Präsidenten Hamid Karzai hat die Extremistenorganisation Al-Kaida mit Anschlägen gedroht. In einer seit Sonntag im Internet verbreiteten Videobotschaft warnt der zum Islam konvertierte US-Bürger Adam Gadahn, US-Diplomaten und Botschaften müssten sich in den USA, in Afghanistan und im Irak auf Attentate einstellen.

Alle Einrichtungen, von denen die "Aggressionen gegen Afghanistan und den Irak" ausgingen, seien "legitime Ziele", sagt Gadahn. Der Mann wird in Pakistan vermutet, in den USA wird er wegen Hochverrats gesucht. In dem über einstündigen Band ist die Videoanimation eines Selbstmordanschlags in Pakistan zu sehen, bei dem im März 2006 der Diplomat David Foy getötet wurde.

Die Echtheit des Videos, das auf der Internet-Seite der Terrorismusexpertin Laura Mansfield zu sehen ist, konnte zunächst nicht bestätigt werden. Allerdings trug es das Logo der Medienabteilung von Al-Kaida.

 

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden