Do, 14. Dezember 2017

Fast 2500 Anzeigen

07.12.2017 11:09

Achtung! Skidiebe haben wieder Hochsaison

Sie schlagen zu, während sich ihre Opfer in den Hütten abseits der Pisten mit einem Speckknödel oder dem einen oder anderen Schnapserl stärken: Skidiebe! Allein im Vorjahr wurden in Tirol 2455 solcher Coups angezeigt. Damit der Einkehrschwung nicht mit bösen Überraschungen endet, sollten einige Tipps beachtet werden.

Nach Jahren legte der Winter heuer in Tirol endlich wieder einen prächtigen Auftakt hin. In vielen Skigebieten herrscht bei besten Bedingungen bereits reges Treiben - gleichzeitig heißt das aber leider auch, dass die Hochsaison für dreiste Diebe startet, die es auf ungesicherte Skier, Snowboards und Co. abgesehen haben!

"Die Zahl der Diebstähle von Wintersportgeräten ist tendenziell rückläufig. Mit österreichweit 4168 Anzeigen wurde im Vorjahr ein Tiefstwert erreicht. Mehr als die Hälfte der Diebstähle ereigneten sich in Tirol", heißt es von Seiten der Polizei. Alles in allem waren es hierzulande 2455. Die Aufklärungsquote sei leider gering. "Wenn ein Opfer den Diebstahl bemerkt, ist der Täter oft schon über alle Hänge. Es gibt fast nie Zeugen und nur ganz selten Spuren", weiß ein Experte vom Bundeskriminalamt.

Fakt ist: Dieben wird es oft zu leicht gemacht. Man müsse nur einen Blick vor die Hütten werfen: Hunderte Paar Skier liegen im Schnee oder sind an die Wand gelehnt. Gauner haben da quasi freie Wahl. Bindungen der neueren Modelle können einfach und rasch ohne Werkzeug auf jede Schuhgröße angepasst werden.

Simple Präventionstipps

  • Skier während Einkehrschwung nie sorglos vor der Hütte abstellen, "Brettln" stets im Auge behalten.
  • Skier wenn möglich nicht paarweise abstellen, sondern getrennt voneinander.
  • Sportgerät eventuell mittels Radschloss an einem festen Gegenstand sichern.
  • Nur Dachträger verwenden, die versperrbar sind.
  • Modell und Seriennummer der Skier aufschreiben.
  • Bei Diebstahl: Unbedingt sofort am nächsten Polizeiposten Anzeige erstatten.

Hubert Rauth, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden