Mo, 18. Dezember 2017

GP in Abu Dhabi

25.11.2017 15:02

Bottas schlägt Hamilton! Finne rast zur Pole

Mercedes-Pilot Valtteri Bottas hat die letzte Poleposition der Formel-1-Saison 2017 erobert! Der Finne wird am Sonntag in Abu Dhabi aus der besten Position vor seinem Teamkollegen und Weltmeister Lewis Hamilton starten. Den dritten Platz sicherte sich im Qualifying am Samstag Ferrari-Fahrer Sebastian Vettel vor Daniel Ricciardo im Red Bull. Der Deutsche kämpft mit Bottas noch um den zweiten WM-Platz.

22 Punkte Vorsprung auf Bottas nennt Vettel derzeit sein Eigen. Die dritte Startreihe teilt er sich am Sonntag mit Red-Bull-Fahrer Daniel Ricciardo, der Kimi Räikkönen im zweiten Ferrari auf Rang fünf verwies. Als Letzter der Top sechs klassierte sich Max Verstappen im zweiten Red Bull. "Ich habe ein klares Ziel", freute sich Bottas über die vierte Poleposition in seiner Karriere und die zweite in Folge nach Brasilien vor zwei Wochen. Gewinnt der 28-Jährige am Sonntag zum dritten Mal einen Grand Prix, könnte er Vettel noch von Gesamtrang zwei verdrängen, wenn der Deutsche nicht unter die besten 8 kommt. In Sao Paulo hatte ihn der Deutsche auf dem Weg zum Sieg bereits am Start überholt.

Ganz oben im VIDEO sehen Sie die Highlights vom jüngsten GP in Brasilien!

Hamilton scheiterte beim Versuch, Bottas im letzten Abschnitt noch von Platz eins zu verdrängen. "Ich habe alles gegeben, aber irgendwo habe ich Tempo verloren", konstatierte der Brite. "Es ist einfach eng zugegangen. Man muss Valtteri zugestehen, dass er eine gute Runde gefahren ist. Beim Lewis ist vielleicht etwas die Luft jetzt draußen nach dem Sieg", meinte Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff im ORF-Interview. In den vergangenen zwei Rennen, nach der mathematischen Absicherung seines vierten Weltmeistertitels, schaffte es Hamilton nicht auf das Podest. In Abu Dhabi hat er wie Vettel bereits dreimal gewonnen, Vettels Erfolge stammen allerdings alle aus seiner Red-Bull-Zeit.

"Ich glaube, es war eine gute Session. Schade, dass wir so weit hinten sind. Hoffentlich sind wir im Rennen dichter dran", meinte der Deutsche. "Es sollte ein interessantes Rennen werden. Überholen ist nicht immer einfach, aber auch nicht unmöglich." Williams-Fahrer Felipe Massa verschaffte sich mit Platz zehn eine gute Ausgangsposition für seine Abschiedsvorstellung. Der Brasilianer hatte zuletzt vor seinem Heimrennen bekannt gegeben, dass er 2018 nicht mehr in der Formel 1 aktiv sein wird. "Ich möchte morgen Spaß haben. Ich habe nichts zu verlieren, werde alles riskieren", versprach der 36-Jährige. Um Massas Nachfolge bei Williams streiten sich derzeit noch ein paar Fahrer. Nur geringe Chancen werden dem deutschen Noch-Sauber-Piloten Pascal Wehrlein eingeräumt, der am Samstag den 18. Platz belegte.

Das Ergebnis des Qualifyings:
1. Valtteri Bottas (FIN) Mercedes 1:36,231 Minuten
2. Lewis Hamilton (GBR) Mercedes 1:36,403
3. Sebastian Vettel (GER) Ferrari 1:36,777
4. Daniel Ricciardo (AUS) 1:36,959
5. Kimi Räikkönen (FIN) Ferrari 1:36,985
6. Max Verstappen (NED) Red Bull 1:37,328
7. Nico Hülkenberg (GER) Renault 1:38,282
8. Sergio Perez (MEX) Force India 1:38,374
9. Esteban Ocon (FRA) Force India 1:38,397
10. Felipe Massa (BRA) Williams 1:38,550 (alle in Q3)
11. Fernando Alonso (ESP) McLaren-Honda 1:38,636
12. Carlos Sainz jr. (ESP) Renault 1:38,725
13. Stoffel Vandoorne (BEL) McLaren-Honda 1:38,808
14. Kevin Magnussen (DEN) Haas 1:39,298
15. Lance Stroll (CAN) Williams 1:39,646 (alle in Q2)
16. Romain Grosjean (FRA) Haas 1:39,646
17. Pierre Gasly (FRA) Toro Rosso 1:39,724
18. Pascal Wehrlein (GER) Sauber 1:39,930
19. Marcus Ericsson (SWE) Sauber 1:39,994
20. Brendon Hartley (NZL) Toro Rosso 1:40,471 (alle in Q1)

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden