Sa, 18. November 2017

Drama um Halladay

08.11.2017 07:37

Ex-Baseball-Star bei Flugzeugabsturz gestorben

Der ehemalige Baseball-Star Roy Halladay ist bei einem Flugzeugabsturz in den Golf von Mexiko ums Leben gekommen. Der 40-Jährige stürzte mit seinem Kleinflugzeug des Typs ICON A5 am Dienstagmittag (Ortszeit) vor der Küste des US-Staats Florida ab, wie der Sheriff von Pasco County, Chris Nooco, mitteilte.

Ob neben Halladay noch weitere Passagiere an Bord waren und wohin das Flugzeug unterwegs war, konnte die Polizei nicht sagen. Einsatzkräften zufolge gab es keine Überlebenden. Halladay, der im Jahr 2013 nach zwölf Spielzeiten in der nordamerikanischen Baseball-Liga MLB seine Karriere beendet hatte, war einer der besten Pitcher (Werfer) seiner Generation. Er wurde zweimal mit dem Cy-Yound-Award (2003, 2010) als bester Pitcher der Liga ausgezeichnet und achtmal ins All-Star-Team berufen. Zudem ist er einer von nur 23 Spielern in der Geschichte der MLB, die ein "Perfect Game" verbuchen konnten.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden