Do, 23. November 2017

Serbe in Haft

02.11.2017 09:17

Dieb plünderte Baustelle - Beute in Auto versteckt

Auf teures Werkzeug und Maschinen hatte es nun ein Krimineller im Bezirk Mödling abgesehen. Mitten in der Nacht knackte der Serbe das Schloss eines Baucontainers, hatte aber nicht mit der Aufmerksamkeit eines Anrainers gerechnet. Der Zeuge alarmierte die Polizei - und die schnappte den Täter in seinem Auto.

Auf der sicheren Seite wähnte sich offenbar ein einschlägig vorbestrafter Serbe, als er im Schutz der Dunkelheit den Werkzeugcontainer auf einer Baustelle in Biedermannsdorf aufbrach und seelenruhig plünderte. Ein beherzter Anrainer machte dem Kriminellen jedoch einen dicken Strich durch die Rechnung: Der Mann hatte den nächtlichen Einbruch beobachtet und sofort die Polizei gerufen. Die alarmierten Beamten stellten den Verdächtigen in einem in der Nähe geparkten Auto. Alles Leugnen nutzte dem gestellten Dieb nichts - im Kofferraum stießen die Ermittler auf Beutestücke um mehrere tausend Euro. Jetzt sitzt der 53-jährige Mann aus Serbien hinter Gittern.

Noch auf der Jagd nach einem frechen Kriminellen sind hingegen die Fahnder im Bezirk Waidhofen an der Thaya. Aus der Maschinenhalle eines Landwirtes in Weinern hatten Unbekannte ein Schweißgerät sowie vier Autoreifen auf Alufelgen gestohlen. Der Schaden beträgt knapp 1200 Euro. Der Einschleichdieb dürfte sich dem Anwesen über einen sogenannten Hintausweg genähert haben und so ungesehen in die Halle gelangt sein.

Christoph Weisgram, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden