Di, 12. Dezember 2017

Nach 34 Jahren

16.10.2017 22:22

Josef Cap zittert um Wiedereinzug in Nationalrat

Nach 34 Jahren im Parlament muss Josef Cap (SPÖ) nun um seinen Platz im Hohen Haus zittern. Die Zahl der sozialdemokratischen Mandatare hat sich zwar nicht verändert, Caps Einzug ist aber aufgrund seiner Listenposition fraglich.

Entscheidend für Cap und manche seiner Parteikollegen wird auch sein, ob die aktuellen Regierungsmitglieder ihre Mandate annehmen. Sollte Bundeskanzler Christian Kern etwa nicht Parteichef bleiben, würde er wohl auf sein Mandat verzichten. Fraglich ist auch, ob der ehemalige Bundesgeschäftsführer Georg Niedermühlbichler seinen Platz in Anspruch nimmt.

Erreicht SPÖ zwei Mandate in Wien-Nord?
Nach der aktuellen SORA-Hochrechnung bekam die SPÖ in Caps Wahlkreis Wien-Nord überraschend viele Stimmen und wird daher ein zweites Mandat erreichen. In diesem Fall hätte Cap wider Erwarten auch weiterhin einen Platz im Nationalrat. Das erste Mandat des Wahlkreises geht an Nurten Yilmaz. Auf keinen Fall mehr im Nationalrat sein wird der ehemalige SPÖ-Verteidigungsminister Gerhard Klug.

Lopatka und Graf wieder im Nationalrat
Seinen Wiedereinzug bereits fixiert hat der noch amtierende ÖVP-Klubobmann Reinhold Lopatka. Er bekam in der Oststeiermark mehr als 4000 Vorzugsstimmen.

In einem Facebook-Video bedankte er sich bei seinen Wählern:

Ein alter Bekannter wird auch bei der FPÖ wieder im Nationalrat zu finden sein. Der frühere Dritte Nationalratspräsident Martin Graf kehrt aufgrund der Zugewinne der Freiheitlichen wieder ins Hohe Haus zurück.

Thomas Zeitelberger
Thomas Zeitelberger
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden