So, 19. November 2017

Referendum-Chaos

03.10.2017 19:20

Barca in die Premier League?

War es nur eine unbedachte Äußerung, oder steckt mehr dahinter? Kataloniens Sportminister Gerard Figueres sorgte jedenfalls für Aufsehen, als er im Zuge des Referendum-Wirrwarrs meinte: "Im Falle der Unabhängigkeit müssten sich die katalanischen Vereine in der Primera Division entscheiden, wo sie spielen möchten: in der spanischen Liga oder in einem Nachbarland wie Italien, Frankreich oder der Premier League."

Fakt ist, dass sich der große FC Barcelona in die Unabhängigkeitsdebatte Kataloniens aktiv einklinkt. Im Zuge des von Gewerkschaften ausgerufenen Generalstreiks ließ Barca am Dienstag das Training ausfallen und die Büros am Klubgelände unbemannt.

Da drängt sich freilich die Frage nach der Zukunft des FC Barcelona im Falle einer tatsächlichen Unabhängigkeit Kataloniens auf. Derzeit geht der Klub offiziell davon aus, auch bei einer Abspaltung weiter in der spanischen Primera Division zu spielen. Die Liga hätte freilich auch höchstes Interesse daran, Barca zu halten, ist der Klub doch neben Real Madrid das größte Zugpferd.

Beispiele gibt's ...
Dass Sportminister Figueres aber laut über andere Ligen nachdenkt, ist zumindest nicht gänzlich realitätsfern, wie ein Blick auf andere Beispiele zeigt: Monaco spielt etwa in der französischen Ligue 1, Cardiff ebenso wie Swansea, beides walisische Städte, in der englischen Premier League. Unterfüttert werden die Abwanderungsgerüchte rund um Barca von einer Aussage von Primera-Division-Präsident Javier Tebas: Sollte die Unabhängigkeit Kataloniens durchgehen, "werden die katalonischen Klubs nicht mehr in der Primera Division spielen", wird Tebas vom "Blick" zitiert.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden