Mo, 21. Mai 2018

Knöchel gebrochen

15.08.2017 21:18

Horror-Verletzung bei BW Linz gegen Hartberg!

Läppische zwölf Minuten - die haben gereicht, um Tobias Pellegrini vom glücklichsten Menschen in Linz zum unglücklichsten werden zu lassen. In Minute 52 des Erste-Liga-Duells von Blau-Weiß Linz mit dem TSV Hartberg hatte der 21-jährige Stürmer zum vielumjubelten 1:0-Führungstreffer für die Heimischen getroffen - und in Minute 64 wurde Pellegrini mit einer grauenhaften Verletzung aus der Partie gerissen.

Beim Versuch einer schnellen Richtungsänderung knickte der BW-Kicker um, bereits die TV-Bilder ließen anhand des in groteskem Winkel vom Unterschenkel abstehenden Fußes einen Knöchelbruch vermuten!

Der Aufwärtstrend bei dem 21-Jährigen, der nach sechs Runden der noch jungen Saison bereits bei drei Toren (inklusive des Treffers gegen Hartberg) hält, wurde durch diese Verletzung ohne Fouleinwirkung jäh gestoppt.

Wie Teamarzt Dr. Stefan Froschauer, der noch am Spielfeld die Erstversorgung von Pellegrini übernommen hatte, später im Sky-Interview erklärte, sei bei so einer schweren Verletzung mit einer Zwangspause von mehreren Monaten bis hin zu einem halben Jahr zu rechnen.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden