Mi, 18. Oktober 2017

DFB-Pokal

12.08.2017 07:58

ÖFB-Trio bei Leverkusens Aufstieg nur Zuseher

Für Julian Baumgartlinger, Aleksandar Dragovic und Ramazan Özcan hat die Pflichtspielsaison am Freitag nur auf der Ersatzbank begonnen. Das ÖFB-Trio beobachtete in der ersten Runde des DFB-Pokals beinahe eine Sensation, denn ihr Klub Bayer Leverkusen setzte sich bei Drittligist Karlsruhe erst in der Verlängerung - dann aber letztlich klar - mit 3:0 durch.

Dominik Kohr, Joel Pohjanpalo und Leon Bailey trafen allesamt in der ersten Hälfte der Verlängerung für die Werkself, bei der außer den drei Österreichern alle Kaderspieler zum Zug kamen. Ebenfalls eine Runde weiter ist Bundesligist Mönchengladbach: Jonas Hofmann (78.) und Raffael (82.) sorgten beim 2:1 in Essen für die späte Trendwende.

Dynamo Dresden, mit den Österreichern Patrick Möschl (spielte durch) und Sascha Horvath (bis 89.), bezwang Koblenz 3:2. Dynamo-Schlussmann Markus Schubert rettete mit einem gehaltenen Elfmeter das Weiterkommen.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).